Börsenvereins-Tochter MVB erstmals mit Angeboten speziell für Selfpublisher

Pünktlich zur Leipziger Buchmesse startet der Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels (MVB), eine Tochterfirma des Börsenvereins, zwei Paketangebote, die sich speziell an Selfpublisher richten und zunächst zeitlich befristet getestet werden, nämlich bis zum 31. Mai.

Darin enthalten sind je nach Variante:

  • ein Eintrag im Adressbuch für den deutschsprachigen Buchhandel (AdB), über den man als Branchenteilnehmer mit Adress- und Kommunikationsdaten sicht- und recherchierbar wird – auch Informationen zu Auslieferungen, Fachgebiete, Bankverbindung etc. können dort hinterlegt werden.
  • ein Eintrag im Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB), über den alle Informationen zum Buch im richtigen Format von allen buchhändlerischen Systemen verarbeitet werden – nur so können Buchhandlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz einen Titel direkt bestellen.
  • ein Premium-Eintrag in der digitalen Vorschau VLB-TIX, über die sich Buchhändler, Journalisten, Blogger und Leser über aktuelle Neuerscheinungen informieren.
  • ein Vermarktungs- und Informationspaket des Börsenblatts, dem meistgelesenen Fachmagazin der Buchbranche. Buchhändler informieren sich dort sowohl themenübergreifend als auch themenspezifisch über aktuelle Neuerscheinungen – enthalten sind die Buchungen für eine 1/4-Anzeige in der gedruckten Ausgabe sowie einen Buchtipp im Online-Auftritt unter boersenblatt.net.
  • Außerdem gibt es auch noch ein dreimonatiges Schnupper-Abo des Fachmagazins für die eigene Information über aktuelle Entwicklungen auf dem Buchmarkt.

Die Pakete sind hier buchbar. Paket 1 (AdB-Eintrag, VLB-Eintrag, VLB-TIX Premium, Börsenblatt-Anzeige, boersenblatt.net-Buchtipp, Börsenblatt-Schnupper-Abo) kostet 595 € netto (statt 773 €), Paket 2 (VLB-TIX Premium, Börsenblatt-Anzeige, boersenblatt.net-Buchtipp, Börsenblatt-Schnupper-Abo) kostet 490 € statt 688 €. Die Sonderbedingungen für AdB, VLB und VLB-TIX gelten allerdings nur bis Jahresende; wer dann nicht kündigt, zahlt den regulären Preis.

Aber warum das alles? Pressesprecher Markus Fertig hat mir dazu ein paar Fragen beantwortet.

Wen sehen Sie als Zielgruppe der beiden Kombi-Angebote?

Unsere Pakete richten sich an Autorinnen und Autoren, die im Selbstverlag veröffentlichen und den überregionalen Buchhandel als wichtigen Vertriebskanal professionell nutzen wollen. Voraussetzung dafür, dass Selfpublishing-Titel von Buchhändlern präsentiert und verkauft werden, ist die Auffind- und Sichtbarkeit der einzelnen Bücher. Damit selbstverlegte Titel vom Sortiment entdeckt werden, müssen sie dort präsent sein, wo Buchhändler sich informieren und einkaufen. Mit unseren Dienstleistungen geben wir Selbstverlegern dafür die richtigen Instrumente an die Hand und unterstützen sie bei der optimalen Vermarktung ihrer Bücher.

Bitte beschreiben Sie die Leserschaft des Börsenblatts für AutorInnen, die mit der Buchbranche bisher wenig zu tun haben …

Das Börsenblatt ist das Fachmagazin mit der größten Reichweite innerhalb der Buchbranche. Jeden Donnerstag liefert die unabhängige Redaktion Hintergründe zu Marktentwicklungen und Managementthemen für Buchhändler, Verleger, Zwischenbuchhändler, Bibliothekare, Autoren, Journalisten und andere Kulturschaffende sowie Dienstleister – das Ganze im wöchentlichen Wechsel als Magazin- und thematische Spezial-Ausgabe, wie zum Beispiel Krimi & Thriller oder Fantasy & Science-Fiction. Neun von zehn Buchhändlern nutzen das Börsenblatt regelmäßig und profitieren dabei von der ausführlichen Berichterstattung über Praxisthemen. Außerdem verwenden sie die Informationen über Neuerscheinungen für ihre Sortimentsgestaltung.

Wie ist der konkrete Ablauf, wenn ich so ein Kombi-Angebot buche? Bis wann muss ich es nutzen, welche Fristen gibt es, wenn ich z. B. zum Zeitpunkt X Aufmerksamkeit will?

Sie können unsere Angebote flexibel und zielgerecht einsetzen, um ihren Titel bestmöglich zu promoten. Hierfür können Sie bis 31.05.2018 eines der beiden Kombi-Angebote auf unserer Webseite buchen und die einzelnen Bestandteile genau dann zum Einsatz bringen, wenn es für Sie am günstigsten erscheint. Beim Adressbuch für den deutschsprachigen Buchhandel (AdB), dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) und dem Titelinformationssystem für Neuerscheinungen VLB-TIX handelt es sich um Abonnements, während Sie die Anzeige im Börsenblatt zu einem beliebigen Zeitpunkt schalten können.

Die MVB engagiert sich zunehmend im Selfpublishing-Bereich, siehe Deutscher Selfpublishing-Preis – was macht diesen Bereich für Sie interessant?

Wir sehen, dass Selfpublisher immer professioneller und erfolgreicher arbeiten. Sie kennen ihre Zielgruppe bestens und entwickeln passgenaue Inhalte in enormer Vielfalt. Als Experten für die Infrastruktur der Buchbranche sehen wir aber auch, dass es bei der Vermarktung der Titel bisher noch ungenutzte Potenziale gibt. Und dass soll sich ändern. Als Bindeglied zwischen engagierten Autoren, Buchhandlungen und Lesern sorgen wir dafür, dass auch der Weg zum selbstverlegten Buch gefunden wird – analog und digital.

Matthias Matting
  • Matthias Matting
  • Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

One Pingback

Schreibe einen Kommentar zu e-book-news.de » Für mehr Sichtbarkeit im Buchhandel: MVB schnürt Marketing-Paket für Self-Publisher Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.