Die Self-Publisher-Charts vom 19. Mai: Kindle-Deals kein Problem

Der neue “Kindle-Deal der Woche” macht Self Publishern das Leben schwer – jedenfalls in den Top 10. Dort sind nur noch vier von zehn eBooks verlagsunabhängig publiziert. Auf die gesamten Charts bezogen ergeben sich allerdings kaum Änderungen, 44 von 100 Titeln kommen von Indie-Autoren. Dabei ist der durchschnittliche Preis sogar wieder leicht gestiegen, auf nun… Die Self-Publisher-Charts vom 19. Mai: Kindle-Deals kein Problem weiterlesen

Noch mehr Neuigkeiten von Bookrix: Mehr Geld für Autoren

Der Self-Publishing-Dienstleister Bookrix wird zum 1. Juli seine Bedingungen ändern. Autoren erhalten statt 43% vom Netto-Verkaufspreis nun 70% des Netto-Erlöses. Damit gleicht Bookrix die Marge der Konkurrenz an, allerdings auf Kosten der Transparenz, denn der Nettoerlös unterscheidet sich von Anbieter zu Anbieter. Während sich bei Amazon eine leichte Erhöhung ergibt (49% statt 43%), kommt es… Noch mehr Neuigkeiten von Bookrix: Mehr Geld für Autoren weiterlesen

Neuigkeiten von Bookrix: Word-Upload, Autoren-Wettbewerb

Der Münchner Indie-Distributor Bookrix hat Neuigkeiten zu vermelden: Zum einen können seine Nutzer statt des Online-eBook-Editors nun Manuskripte im Word-Format hochladen (in meiner Liste der eBook-Distributoren habe ich das schon geändert). Zum anderen lobt das Unternehmen einen mit 5000 Euro dotierten Autorenpreis aus: Wer sein eBook über Bookrix veröffentlicht und es bis zum 30.9. schafft,… Neuigkeiten von Bookrix: Word-Upload, Autoren-Wettbewerb weiterlesen

Zwei Jahre als Self Publisher – meine Bilanz, oder: Zum Jubiläum gibts Geschenke

Vor genau zwei Jahren habe ich ein kleines Experiment gestartet, von dem ich damals noch nicht wusste, dass es mein Leben verändern würde: Ich habe ein eBook bei Amazons KDP-Programm eingestellt, das damals gerade erst in Deutschland gestartet war. Angeregt hatte mich eine Pressemitteilung von Rainer Wolf, Chef des Apple- und Gadget-Versandhändlers Arktis.de, der zu dieser Zeit mit einem selbst geschriebenen Thriller die Bestsellerlisten stürmte (“Haarp”, sein Buch, läuft im iBookstore noch immer ganz gut).

Update: Die bestverkauften deutschen eBooks von Self Publishern (13.5.)

Ausnahmsweise nicht am Sonntag-, sondern am Montagabend das wöchentliche Update der selbst publizierten Bestseller bei Amazon. Im Vergleich zur Vorwoche hat sich einiges an Bewegung ergeben – Titel, die lange unter den ersten 100 waren, sind abgestiegen, dafür sind andere erneut eingestiegen (immerhin 12 sind letzte Woche nicht in der Liste gewesen). Auffällig ist die… Update: Die bestverkauften deutschen eBooks von Self Publishern (13.5.) weiterlesen

Was und womit die Top-Self-Publisher in Deutschland verdienen

Basierend auf meinen wöchentlichen Self-Publisher-Charts und einer umfangreichen Auswertung von Smashwords-Gründer Mark Coker für den US-Markt lässt sich überschlagen, was verlagsunabhängige Autoren pro Woche in Deutschland verdienen – und wie sich diese Einnahmen auf die Preisstufen verteilen. Zunächst meine Annahmen, die natürlich nur grob gelten: Ein eBook auf Platz 1 verkauft pro Tag etwa 500… Was und womit die Top-Self-Publisher in Deutschland verdienen weiterlesen

Update: Die bestverkauften deutschen eBooks von Self Publishern (5.5.)

Amazons Sonderaktion zum KDP-Jubiläum ist vorüber – das ist bei den aktuellen Self-Publisher-Charts vor allem daran zu merken, dass der Durchschnittspreis der besten 45 unabhängig veröffentlichten eBooks von den 2,13 Euro der Vorwoche auf 2,37 Euro gestiegen ist. In den Top 100 sind Self Publisher dennoch kaum weniger stark vertreten: 45 (Vorwoche: 49) der Top… Update: Die bestverkauften deutschen eBooks von Self Publishern (5.5.) weiterlesen

Qindie – neues Gütesiegel und Plattform für Self Publisher. Wer braucht’s?

Angekündigt haben es die Beteiligten ja schon seit einiger Zeit – nun ist sie an den Start gegangen: Qindie, eine Plattform im Internet, die Qualität im Self Publishing zum Durchbruch verhelfen möchte.

Die Gruppe hat sich eine ganze Reihe an Instrumenten ausgesucht, die tatsächliche oder von ihr empfundene Mängel der Self-Publishing-Szene zu korrigieren helfen sollen. Dazu gehören jetzt oder in Zukunft:

Der Buchhandel, das eBook und die Self Publisher

Der Buchreport widmet sich aktuell dem Thema “Perspektiven des E-Book-Geschäfts im Buchhandel”. Eine ganze Reihe interessanter Einwürfe lese ich da – primär von Buchhändlern, aber auch von anderen Branchenexperten. Über viele Punkte besteht dabei erstaunliche Einigkeit.

Der Wandel des kompletten Kerngeschäfts ist nicht aufzuhalten. Das gedruckte Buch wird zwar nicht verschwinden, doch das eBook wird einen großen Teil der Umsätze übernehmen.
Amazon setzt die Maßstäbe und wird kaum einholbar sein – dafür ist der Vorsprung zu groß. Durch die Kopplung der Inhalte an das Gerät, etwa auch bei Apple und Google, haben es unabhängige Anbieter schwer.

Update: Die bestverkauften deutschen eBooks von Self Publishern (28.4.)

Im Vergleich zur Vorwoche fallen in den Amazon-Charts eine ganze Reihe neu eingestiegener Titel mit Erscheinungstermin von 2011 auf – das Ergebnis einer Sonderaktion des Anbieters zum Jubiläum von KDP. All diese Titel sind exklusiv bei Amazon verfügbar. Das verschiebt das Kräfteverhältnis in den Top 100 noch weiter zugunsten der Selbst-Verleger. Fast die Hälfte aller… Update: Die bestverkauften deutschen eBooks von Self Publishern (28.4.) weiterlesen