CreateSpace nun auch mit Buch-Deals (und was Sie beachten sollten)

“In regelmäßigen Abständen kontaktieren wir Autoren und Verlage, um gemeinsam mit Ihnen den Verkauf ausgewählter Bücher durch Rabattaktionen zu fördern. Die Wirkung von Rabatten hält nach unserer Erfahrung auch nach deren Ende an und kann zu einer erheblichen Steigerung Ihrer Verkaufszahlen führen.” Eine größere Zahl von Autoren hat offenbar heute eine solche Nachricht erhalten: Sie enthält die Mitteilung, dass Ihr gedrucktes Buch für eine Preisaktion geeignet wäre.

Das ist nicht dir erste derartige Aktion der Amazon-Tochter CreateSpace, aber offenbar war der erste Versuch vor ein paar Monaten erfolgreich. Mit dem Mailing sucht Amazon nun nach Kandidaten für neue Buch-Preisaktionen.

Was Sie tun müssen

Folgen Sie dem Link und der Beschreibung in der E-Mail.

Was dann passiert

Sie haben die Preisbindung für Ihr Buch aufgehoben. Da es sich um CreateSpace-Titel handelt, betrifft das aber sowieso nur einen Händler. Falls Ihr Buch woanders vertrieben wird, sollten Sie diese Stelle auch informieren. Danach legen nicht mehr Sie den Preis fest, sondern der / die Händler. Theoretisch könnte Amazon Ihr Buch also zu jedem beliebigen Preis anbieten. Sie können den Vorgang nicht rückgängig machen!

Tatsächlich (und an dieser Stelle müssen Sie Amazon vertrauen) wird Ihr Buch eventuell (!) Teil einer Werbeaktion. Ihr Honorar ändert sich dabei nicht – Sie verkaufen nur mehr Bücher. Also keinesfalls ein schlechtes Geschäft.

Wer nicht mitmachen sollte

Falls Ihr Buch auch anderswo im Handel ist, gilt die Aufhebung der Preisbindung auch dort. Wollen Sie das?

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

2 Kommentare

  1. Werter Herr Matting!
    Der Beitrag ist sehr spannend. Was ich nun nicht herauslesen kann. Wird man “zufällig” von Amazon angeschrieben oder kann man sein Buch vorschlagen?

Schreibe einen Kommentar zu Matthias Matting Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.