Kindle-Unlimited-Quoten für Juni 2021: Alles beim Alten

Wenn Amazon den weltweiten Fonds für die über KindleUnlimited gelesenen Seiten erhöht, bedeutet das meist, dass sich die Quote trotzdem verringert. Diesmal nicht. Zwar wächst der Fonds von 29,4 auf 30,7 Millionen Euro (das sind immerhin 4,4%), aber die Quoten bleiben weitgehend stabil.

A+-Content bei Amazon bald für alle?

Bei manchen Büchern erscheint relativ weit unten auf der Seite eine “Produktbeschreibung des Verlags”, die u.a. mit Bildern, Tabellen, Listen u.ä. gefüllt sein kann. Dabei handelt es sich um sogenannte A+-Inhalte (A+-Content). Um diese zu erstellen, benötigte man bisher einen Advantage-Account. Neue Advantage-Accounts werden allerdings seit geraumer Zeit nicht mehr freigeschaltet, sodass nur wenige Autor*innen in der Lage waren, das Feature zu nutzen

Kindle-AllStar-Boni für Mai 2021: Der nächste Sprung

Man kann es sich kaum noch vorstellen: Im Juli 2015, also vor sechs Jahren, konnte man mit 670.000 gelesenen Seiten noch einen AllStar-Bonus von 2500 Euro erhalten, war also unter den 50 meistgelesenen KDP-Selfpublisher*innen. Heute reichen 670.000 Seiten (das entspricht immerhin ca. 1300 komplett in KindeUnlimited gelesenen E-Books) gerade mal noch für den niedrigsten Buchbonus, natürlich nur dann, wenn sie alle im gleichen Buch gelesen wurden. 

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Amazon, News Verschlagwortet mit

E-Mail von Amazon – wo ist die Nachricht geblieben?

Manchmal passiert es, dass wichtige Nachrichten aus irgendeinem Grund nicht zugestellt werden. So ging es mir vergangene Woche bei den AllStar-Mails. Eine Anfrage beim KDP-Support hat das Problem zwar nicht gelöst, mich aber auf eine interessante Ressource hingewiesen: Alle Nachrichten, die Sie von KDP erhalten, auch die AllStar-Mails, können Sie im Message-Center von Amazon nachlesen.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Amazon, Tipps Verschlagwortet mit

Wann und wie darf ich Marken und Namen in meinem Buch verwenden?

Sie dürfen sowohl die Namen von Personen aus der Öffentlichkeit verwenden als auch Begriffe, die von Firmen als Marken eingetragen wurden. Das kann auch absolut sinnvoll sein – es ist eben ein Unterschied, ob jemand mit Gucci- oder Bogner-Tasche durch die Welt läuft. Und wenn der Protagonist durch New York fährt, wirkt es glaubwürdiger, wenn er dem echten Präsidenten begegnet als einem erfundenen Namen.

Name, Adresse, Haarfarbe, ISBN: Was gehört ins Impressum eines Buches?

Bücher (egal ob gedruckt oder elektronisch) brauchen, wie übrigens auch Zeitungen und Zeitschriften, ein Impressum. Welche Angaben darin stehen müssen, ist nicht bundesweit geregelt, sondern in den Pressegesetzen der Länder. Diese sind hier aufgelistet. Welches für Sie gilt, hängt von Ihrem Wohnsitz ab. Sie können es sich aber sparen nachzulesen, denn im Grunde wollen alle nur das gleiche:

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Wissen Verschlagwortet mit