Kindle-Unlimited-Quoten für April 2018 bleiben konstant

Bonus time

So ein Zufall: im April liegt die KindleUnlimited-Quote in Deutschland exakt auf dem Stand vom Vormonat März bei 0,3066 Cent. Aber natürlich ist das kein Zufall, sondern Absicht. Offenbar betrachtet man das als einen fairen Ausgleich. Den Betrag hat Amazon schon einmal für eine Weile konstant gehalten (nämlich von April bis August 2016) – im Sinne… Kindle-Unlimited-Quoten für April 2018 bleiben konstant weiterlesen

Kindle-Unlimited-Quoten für März 2018: wieder im Tal

Bonus time

Man kommt sich ein bisschen wie auf hoher See vor – die Kindle-Umlimited-Quoten schaukel von Monat zu Monat hin und her. Waren sie im Vormonat Februar noch von 0,3057 auf 0,318032 Cent pro Seite gestiegen, fallen sie nun wieder auf 0,3066 Cent. Sie liegen also ganz knapp über Januar-Niveau.

Kindle-AllStar-Boni für Januar 2018: Einstieg so schwer wie nie

Bonus time

Nach dem überraschend leseschwachen Dezember (verkaufsschwach war er sicher nicht) und dem damit verbundenen Absinken der Mindest-Seitenzahlen für AllStar-Boni ging es im Januar wieder deutlich nach oben. Das hat sich zur Monatsmitte ja schon an den KindleUnlimited-Quoten für Januar angedeutet.

Kindle-Unlimited-Quoten für Januar 2018: es geht wieder nach unten

Bonus time

Es war wohl ein kurzes Aufbäumen: Nachdem im Dezember die KindleUnlimited-Quoten auf 0,34558 Cent gestiegen waren, ging es im Januar wieder nach unten. 0,3057 Cent pro gelesener Seite sind der Stand von September. Damals hatte Amazon 16,6 Millionen Euro in den Fonds gesteckt, diesmal sind es genau 17 Millionen Euro.

Alles Prime? Gedanken zur Zukunft des E-Book-Streaming bei Amazon

Prime Reading hat für Amazon aber nicht nur einen Kostenvorteil: Es bringt auch neue Kindle-Kunden. Dass es angenommen wird, sieht man sehr gut an den festen Chartpositionen der darüber erhältlichen Titel. Das lässt natürlich Fragen nach der Zukunft von KindleUnlimited aufkommen. Wird es irgendwann komplett von Prime Reading ersetzt?