Eine gute Nachricht? Sony schließt den Reader-Store in den USA

Sony verabschiedet sich vom US-eBook-Markt. Nachdem die japanische Firma schon auf die Einführung des neuesten eReader-Modells PRS-T3 in den USA verzichtet hat, zieht man sich nun komplett von dort zurück. Das komplette Geschäft geht an Kobo. Auf den meisten bereits verkauften Sony-Readern wird der Kobo-Store einziehen, auch Guthaben und eBooks werden künftig von diesem Anbieter verwaltet. Dazu muss man wissen, dass das einst kanadische Unternehmen Kobo inzwischen zur japanischen Internet-Großmacht Rakuten gehört.

Spartipp: Sonys E-Reader PRS-T3 am 3. Dezember für 69,95 Euro

Im Rahmen des Tchibo-Adventskalenders auf tchibo.de wird es den E-Reader Sony PRS-T3 am 3. Dezember (und nur an diesem Tag) für 69,95 Euro geben – das sind 20 Euro Ersparnis zum Normalpreis des Geräts bei Tchibo. Das Modell (siehe Test des PRS-T3 hier) besitzt zwar keine Beleuchtung, ist aber insgesamt durchaus komfortabel und anders als… Spartipp: Sonys E-Reader PRS-T3 am 3. Dezember für 69,95 Euro weiterlesen

eReader-News: Neuer Sony-eReader wird Mitte September vorgestellt

Lang hat’s gedauert, nun stellt ihn Sony doch noch vor: den Nachfolger des PRS-T2, standesgemäß PRS-T3 benannt. Der eReader, meldet GoodeReader, soll bei sechs Zoll Diagonale eine Auflösung von 1024 x 758 Punkten besitzen (ähnlich wie Kindle Paperwhite, Kobo Glo, Tolino Shine und so weiter). Das große Aber: Sony bleibt den eigenen Aussagen treu (“niemand… eReader-News: Neuer Sony-eReader wird Mitte September vorgestellt weiterlesen