Analyse: Schrumpft der Markt? Wie sich die Umsätze der 150 Top-Autoren bei Amazon seit 2015 entwickelt haben

Arme Autorin

Der E-Book-Markt schrumpft. Es wird immer schwerer, als Autor im Selfpublishing Geld zu verdienen. Solche Aussagen höre ich neuerdings oft. Aber handelt es sich dabei um mehr als um persönliche Eindrücke? Lassen sie sich mit Zahlen belegen? Gelten sie für alle Autorinnen und Autoren?

Verlag, eBook-Verlag oder Self Publishing? Welches Potenzial hat Ihr Buch?

Ab sofort stehen in der Kategorie “Preisrechner” zwei neue Testmodule bereit. Sie können überprüfen, ob Sie bei bestimmten Auflagezahlen mit Verlag, eBook-Verlag oder im Self Publishing besser fahren. Und Sie können ermitteln, welches Ranglisten-Potenzial bei Amazon Ihr Buch hat. Viel Spaß dabei! [estimation_form form=”3098″ height=”1000″ /] [estimation_form form=”3089″ height=”1000″ /]

Autoren-Tipp: Distributor oder Direkt?

Mit Firmen wie ePubli, Bookrix, Xinxii, Neobooks, BoD oder auch Narcissus buhlen inzwischen viele Unternehmen um die Gunst von Autoren – mit dem Angebot, Ihr neues eBook auf alle verfügbaren Plattformen zu bringen. Sie müssen sich nur einmal die Arbeit machen, und trotzdem ist Ihr Werk überall erhältlich. Das klingt doch vielversprechend? Schließlich haben Sie mit all den anderen Tätigkeiten eines Self Publishers eh genug zu tun…

Doch so wie Bequemlichkeit und Komfort für diesen weg sprechen, gibt es auch Gründe dagegen. Nicht zuletzt das liebe Geld: Wer sich die Arbeit selbst macht, braucht nichts vom Honorar abzugeben. Vor der Entscheidung sind deshalb Recherche (etwa in unserem eBook-Distributoren-Vergleich) und Abwägung eigener Prioritäten nötig.

Verlage dominieren: Die umsatzstärksten eBooks bei Amazon im Oktober

Etwa die Hälfte der Amazon-Top-100 werden regelmäßig von Self Publishern eingenommen. Ob Indie- oder Verlagsautor: Hohe Verkaufszahlen zu erreichen, hat offensichtlich längst nichts mehr mit einem Verlagsvertrag zu tun. Doch wie sieht es bei den Umsätzen aus? Das habe ich mir mit Hilfe des Amazon-Top-1000-Tools der Selfpublisherbibel für den Monat Oktober angesehen.

Eine Automatik für solche Auswertungen ist noch in Arbeit. Deshalb musste ich mich auf die aktuellen Top 50 beschränken. In der Tabelle unten finden Sie die Ergebnisse: Die umsatzstärksten eBooks des Monats Oktober 2013 bei Amazon.

Hauptergebnis: Beim Umsatz dominieren die Verlagstitel nach wie vor. Hinzu kommt ja dort auch noch der Umsatz der gedruckten Versionen, der bei dieser Auswertung keine Rolle spielte. Unter den ersten zehn eBooks finden sich aber auch schon zwei selbst publizierte Titel.

Tolino shine – ein erster Test (Update)

(Update vom 5.3.: Test der Onleihe) Der Tolino shine – ist er wirklich eine passende Antwort auf Amazons Kindle? Das hängt nicht nur davon ab, wie gut das Gerät gelungen ist, sondern auch davon, wie konsequent die Allianz aus Telekom, Weltbild, Hugendubel, Thalia und Club Bertelsmann das System umsetzt. Um über Erfolg oder Misserfolg zu… Tolino shine – ein erster Test (Update) weiterlesen

Kindle und Tolino im Vergleich

Als Kommentar zu Berichten über den Tolino shine las ich jetzt des öfteren: Warum soll ich mir den nun den Tolino kaufen statt eines Kindle von Amazon? Soll ich gar vom Kindle Paperwhite auf den Tolino umsteigen? Deshalb hier ein paar Argumente pro und kontra. 1. Offenheit In der Pressekonferenz zum Tolino fiel das Wort… Kindle und Tolino im Vergleich weiterlesen