Tipp: KDP Select mit Vorbestell-Möglichkeit bei anderen Anbietern kombinieren

Auf eine interessante Kombinations-Möglichkeit weist Autor Thorsten Nesch in seinem Blog hin: KDP Select passt bestens zum neuen Vorbestell-Feature des Distributors Smashwords. Die Idee: ein Titel, der bei KDP Select angemeldet und damit für 90 Tage exklusiv bei Amazon erhältlich ist, wird in der Zwischenzeit bei den anderen Anbietern als vorbestellbar gelistet. Vorbestellungen sind keine Verkäufe – das finden, hat Nesch nachgefragt, auch Amazon beziehungsweise KDP.

Der Titel profitiert dadurch auch bei den anderen eBook-Shops von den Marketing-Anstrengungen des Autors. Die Vorbestellungen akkumulieren sich zumindest bei Kobo und Apple außerdem derart, dass das eBook dann zum Verkaufsstart (der nach Ablauf der Select-Frist von 90 Tagen liegen muss) in den Charts nach oben steigt. Leser mit Nicht-Kindle-eReadern müssen sich nicht ausgeschlossen fühlen. Trotzdem braucht der Autor zumindest zum Start eines neuen Buches nicht auf die Vorteile des Select-Programms zu verzichten.

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

4 Kommentare

  1. bei Beam mache ich das auch schon länger so. Da ich keine Titel bei Select habe, natürlich nicht. Aber was mich interessieren würde – funktioniert das, werden die Titel vorbestellt?
    Ich habe das in der Vergangenheit schon ein- zweimal bei KNM und bei meinem eigenen Shop gemacht.

  2. Das habe ich mit einem Schwung von Titeln letzten Monat auch schon so praktiziert, die im Oktober und November bei Select raus sind. 🙂
    Ergänzend: das geht inzwischen auch bei beam eBooks.

Kommentare sind geschlossen.