Tolino Media startet Print on Demand

Seit heute bietet die Selfpublishing-Plattform der deutschen Tolino-Allianz auch die Veröffentlichung gedruckter Bücher an. Dabei gibt es ähnlich wie bei BoD zwei Modelle: “Nur drucken” und “Veröffentlichen”. Im ersten Modell fällt keine Gebühr an, das Buch kommt aber auch nicht in den Handel. Das zweite Modell kostet eine Startgebühr von 14,90 €. Dafür gibt es eine ISBN und den VLB-Eintrag. Angeboten werden sowohl Taschenbuch als auch Hardcover.

Wie hoch dabei das Autorenhonorar ist, richtet sich natürlich nach der Ausstattung. Bei einem 300-Seiten-Buch, 12,5×19 cm, cremeweißes Papier, matter Umschlag ist laut Tolino-Media-Kalkulator ein Verkaufspreis ab 10,99 € möglich. Dann bleibt ein Autorenhonorar von 1,07 € übrig. Das ist weniger als bei BoD (1,49 €) und auch deutlich weniger als bei KDP (1,96 €), aber mehr als bei ePubli (0,45 €) oder Tredition (0,34 €).

Farbseiten lassen sich auch einzeln einbinden. Sie erhöhen natürlich die Druckkosten.

Die Rechteübertragung an Tolino Media erfolgt im übrigen nicht-exklusiv, das heißt, man könnte das gedruckte Buch auch auf anderen Kanälen veröffentlichen (wenn diese es erlauben).

Veröffentlicht am
Kategorisiert in News Verschlagwortet mit

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

3 Kommentare

  1. Lieber Matthias,
    aber habe ich das richtig verstanden – bedeutet das dann, dass das Buch “nur” über die Thalia-Website erhältlich ist, im Gegensatz zu BOD, wo es generell im Handel zu ordern ist?
    Auf jeden Fall sehr spannend,
    danke für die Info/den Newsletter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.