Tolino Media verlängert 70-Prozent-Honorarmodell bis auf weiteres

Es müssen harte Verhandlungen gewesen sein: Seit die Tolino-Allianz mit Tolino-Media.de ihr Selfpublishing-Angebot gestartet hat, sind die Verlage nicht allzu glücklich darüber, dass sie selbst schlechtere Konditionen eingeräumt bekommen als die unabhängigen Autoren.

Wie zu hören war, gab es deshalb durchaus Überlegungen, das Honorar nach dem 31. Januar auf 65 oder gar 60 Prozent abzusenken. Da Tolino Media anders als Amazon keine Übertragungskosten berechnet. wäre man damit netto immer noch konkurrenzfähig gewesen. Aber natürlich sehen Autoren nicht immer gleich aufs Kleingedruckte. Deshalb ist es für den weiteren Erfolg von der deutschen eBook-Allianz ein wichtiges Zeichen, dass die Autoren auch weiterhin 70 Prozent vom Nettopreis erhalten (und damit sogar ein bisschen mehr als bei KDP). Das wurde den Tolino-Media-Autoren jedenfalls per E-Mail mitgeteilt und ist hier nachlesbar. Die Konditionen gelten unbefristet.

Matthias Matting
  • Matthias Matting
  • Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

One Pingback

Comments are closed.