30 Jahre altes englisches Buch in eigenen Worten umgeschrieben ein Plagiat?

Alle Selfpublishing-Fragen und AntwortenKategorie: Schreiben30 Jahre altes englisches Buch in eigenen Worten umgeschrieben ein Plagiat?
Sascha asked 4 Jahren ago

Ich hoffe sehr das sie mir die Frage beantworten können.
Ich bin leidenschaftlicher Züchter von Plumerias, traumhafte Pflanzen mit einigen der schönsten Blüten die man sich vorstellen kann. Ich habe mir nun vorgenommen zu eben dieser Pflanze ein eigenes Buch zu schreiben, oder vielmehr ein Ebook. Dabei habe ich in der Vergangenheit so ziemlich jedes englische Buch verschlungen das es zum Thema Plumeria Hybridisierung gibt, deutsche gibt es hier fast gar nicht oder sie entsprachen nicht meinen Vorstellungen. Einige von diesen Büchern kenne ich fast auswendig.

Wenn ich nun mein eigenes Buch verfasse und dabei in deutscher Sprache ein englisches Buch in einigen Bereichen nicht 1:1 umschreibe, sondern alles in meinen eigenen Worten widergebe, ohne etwas zu zitieren oder eine exakte Übersetzung zu nutzen. Jedoch die Reihenfolge von Beschreibungen beibehalte. Wäre dies ein Plagiat, oder mache ich mir umsonst sorgen?

Es gibt bei gewissen Dingen auch keine anderen Arbeitsschritte. Die Besamung eines Seedpods ist im Grunde immer identisch, besonders wenn man verschiedene Wege probiert hat und festgestellt hat das ein bestimmter, welcher beschrieben wurde eine fast 80% Sicherheit bietet das es funktioniert. Hier kann man die Schritte ja nicht umdrehen und dergleichen, sondern höchstens in meinen Worten widergeben. Oder müsste ich in solch einem Fall auf die Quelle verweisen?

Ich möchte schließlich niemandem auf die Füße treten oder gar Rechtliche Konsequenzen befürchten müssen. Ich glaube zwar nicht das mein Buch jemals eine große Auflage haben würde und auch als Ebook nur eine kleine Gruppe an interessierten finden wird, aber jene welche es interessiert, könnten durchaus in der Lage sein bestimmte parallelen erkennen.

2 Antworten
Matthias Matting Mitarbeiter answered 4 Jahren ago

Das ist kein Problem. Urheberrecht besteht auf Formulierungen, nicht auf Fakten.

Sascha answered 4 Jahren ago

Großartig, vielen Dank Matthias. Dies zu hören hilft dabei dann auch schon ungemein befreit weiterzuschreiben.

Deine Antwort

2 + 14 =