Bei Impressums-Adresse gemeldet sein?

Alle Selfpublishing-Fragen und AntwortenKategorie: AllgemeinBei Impressums-Adresse gemeldet sein?
Alex fragte vor 2 Monaten

Ich hätte da eine Frage: Muss ich persönlich bei der Adresse, die in meinen E-Books bei KDP im Impressum steht, gemeldet sein?
Mein Bruder hat nämlich eine Firma und hat mir vorgeschlagen, einfach diese Adresse zu nehmen und mein Pseudonym dort an den Briefkasten zu kleben. Oder muss im Impressum eine Adresse stehen, an der ich auch wohnhaft bin?

3 Antworten
Cornelia antwortete vor 2 Monaten

Es muss eine “zustellfähige” Adresse sein. Also reale Adresse, bei der du deine Post empfängst.

Matthias Matting Mitarbeiter antwortete vor 2 Monaten

Genau, wenn dort Gerichtspost ankommt, muss die jemand annehmen können.

Frank von Wunderbar antwortete vor 2 Monaten

Hallo Alex: gute Frage!
Du must nicht dort wohnhaft sein (Meldeadresse) – und mit Pseudonym reicht normal ein Briefkasten.

Grundsätzlich muss es eine “zustellfähige Adresse” sein – wie @Cornelia richtig sagt. Wenn du z.B. Anwaltspost bekommst, eine Abmahnung z.B. – dabei geht es auch um Fristen für den Widerspruch –
Das bedeutet, du musst jemanden Zuverlässiges haben, wie @Matthias sagt, der auf die Posteingänge ein Auge hat und dir nicht nur die Fanpost einmal im Monat aushändigt.

Am besten du fragst regelmäßig bei deinem Bruder nach –

Wir geben für unsere AutorInnen im Impressum unsere Verlagsanschrift an – und dürfen die offiziellen Schreiben öffnen, die wir dann scannen und gleich weiterleiten + per Snailmail die Originale zusenden.
Fanpost wird gesammelt und jeden Freitag in einen Umschlag gepackt und abgeschickt 🙂

Fröhliches Publishing wünsche ich!
 
[TIPP]  dazu nutzen wir die App Post &DHL, wo wir die Frankierung kaufen und per Code auf den Umschlag schreiben … zwar nicht so bunt wie die Briefmarken, aber praktisch.
Für Päckchen und Pakete: https://www.myhermes.de/versenden/mobiler-paketschein
 
 

Deine Antwort

5 + 4 =