Die eigene Übersetzung im Selfpublishing

Alle Selfpublishing-Fragen und AntwortenKategorie: AllgemeinDie eigene Übersetzung im Selfpublishing
Anne asked 6 Jahren ago

Ich habe jüngst mit einer französischen Autorin vereinbart, dass ich ihr Werk ins Deutsche übersetze. Nun plane ich, meine Arbeit, d.h. meine Übersetzung, auch selbst auf den E-Book-Markt (kein Print) zu bringen. Ich kümmere mich also um Marketing und Vertrieb und beziehe auch die Einnahmen der deutschen Ausgabe, von denen ich meiner Autorin einen Prozentsatz abgebe (auf ihre Rechnung). Was unternehmenstechnisch nicht unkompliziert zu sein scheint! Bin ich nun freiberufliche Übersetzerin und Selfpublisherin oder Verlegerin? Einerseits verkaufe ich mit der Übersetzung mein eigenes Werk, andererseits das einer Autorin. Was übersehe ich? Lieber Herr Matting, ich bin für jeden Hinweis mehr als dankbar!

2 Antworten
Matthias Matting Mitarbeiter answered 6 Jahren ago

Übersetzerin und Verlegerin. Ein Übersetzer wird nicht zum Autor, kann damit also auch nicht Selfpublisher sein. Das Buch eines Autors auf den Markt zu bringen, das nennt man verlegen 🙂

Anne answered 6 Jahren ago

Ich hatte es befürchtet! Und danke Ihnen für Ihre Antwort. Beste Grüße.

Deine Antwort

8 + 9 =