Frage aus ALLi Forum: Ist der Entrag in VLB kostenpflightig?

Alle Selfpublishing-Fragen und AntwortenKategorie: AllgemeinFrage aus ALLi Forum: Ist der Entrag in VLB kostenpflightig?
Morgan fragte vor 5 Monaten

Hallo Matthias,
ich bin Mitglied in ALLi (Alliance of Independant Authors), und wollte für jemand etwas klären.
Diese Person hat ihre ISBN Nummern in Deutschland gekauft, da sie dort lebt. Jetzt verlangt die VLB zusätzlich € 69 jährlich, falls sie ihr Titel anmelden möchte. Ist das richtig?
Ich frage, weil im englischsprachigen Raum, gehört die Aufnahme in dem “Buchkatalog” (also Sichtbarkeit damit Buchläden, usw. das Buch bestellen kann) einfach dazu. Das ist der Hauptgrund warum viele überhaupt ein ISBN kaufen. 
Habe ich etwas übersehen, oder ist es wirklich so, dass man in Deutschland die ISBNs kauft und dann nochmal €69 (OK, für bis zu 19 Titel) jährlich zahlen muss, oder handelt es sich bei der €69 um eine Art zusätzliche Leistung, quasi wie Werbung? Eine Premium Listing, vielleicht?
Falls es wirklich so ist, wie machen es denn die Selbstverleger in Deutschland? Was würden Sie uns raten?
Es interessiert mich auch, weil obwohl ich zurzeit wieder im Ausland bin, habe ich ung. 15 Jahren lang in Deutschland gelebt, und Berlin ist immer noch mein “Lebensmittelpunkt.” Das heißt, ich habe meine ISBNs auch von der MVB!
Mit besten Grüßen und Danke im Voraus für Ihre Hilfe,
Morgan aus Kasachstan  

2 Antworten
Matthias Matting Mitarbeiter antwortete vor 5 Monaten

Der Eintrag im VLB ist bei der ISBN nicht inklusive, dafür sind dt. ISBN aber auch deutlich günstiger (100 Stück = 230€, bei Bowker 100 Stück = 575$).
Den VLB-Eintrag braucht nur, wer in Auflage gedruckte Bücher selbst an Buchhändler verkaufen möchte, das sind die wenigsten. 

Morgan antwortete vor 5 Monaten

Danke Matthias! 

Deine Antwort

11 + 16 =