Kindle Kid's Book Creator sinnvoll?

Alle Selfpublishing-Fragen und AntwortenKategorie: eBookKindle Kid's Book Creator sinnvoll?
Iris Gerlach fragte vor 5 Jahren

Hallo, 
habe meine zwei illustrierten Kinderbücher beendet, und nun wird veröffentlicht ! Ich werde zu diesem Zweck wohl ihren Jutoh Kurs kaufen, wollte mich aber vorher noch einmal vergewissern, dass ich damit ( also mit Jutoh) besser bedient bin als mit dem sehr einfach zu handhabenden KKBC.
Soweit ich weiß, sind Ebooks,die mit dem hauseigenen Programm von Amazon bearbeitet werden, nur auf einem, dem teuersten, Lesegerät (Kindle Fire )zu lesen (?) Andere Lesegeräte, sowie auch IPhone, tablet, Pc ecc. sind tatsächlich von vorn herein ausgeschlossen? 
 
 

4 Antworten
Matthias Matting Mitarbeiter antwortete vor 5 Jahren

Hallo,

“Besser” ist relativ. Ist ein Toaster besser oder ein Backofen?

Der KKBC, der Toaster, ist recht einfach zu bedienen. Die damit erstellten eBooks funktionieren auf allen aktuellen Amazon-Geräten und auch in den Apps. Er besitzt aber begrenzte Fähigkeiten, und die fertigen eBooks kann man nur bei Amazon verkaufen.

Jutoh, der Backofen, ist ein universelles Werkzeug. Man kann damit auch Fixed-Layout-eBooks erstellen, die auf Kindle und auch auf anderen eReadern funktionieren (wobei Tolino das derzeit noch nicht unterstützt, soll aber kommen). Jutohs Fähigkeiten sind also groß, doch der Umgang damit komplizierter als mit dem KKBC. Ein Beispiel-“Bilderbuch” liegt aber bei.

Ich würde sagen: wenn der KKBC alles kann, was du brauchst und du die nächsten zwei Jahre exklusiv bei Amazon bleiben willst, hast du keinen Bedarf an Jutoh, anderenfalls schon.

Iris Gerlach antwortete vor 5 Jahren

Hallo, guten Morgen,
 
erst einmal vielen Dank für deine Antwort.
 
Toaster oder Backofen.. ok. 🙂
Der einfach zu bedienende Toaster KKBC  bietet also nur begrenzte Möglichkeiten, die sich jedoch auf eher auf die “Streuung” des ebooks auswirkt… habe ich das richtig verstanden?
Jetzt habe ich noch eine Frage zu dem KKBC ( und noch eine andere, die ich unter einer anderen Kategorie posten werde)
 
Also:
Ist es für den Kunden erkenntlich, ob das ebook mit dem KKBC erstellt wurde? Erwartet man als Kunde also, dass das Buch diese pop-ups beinhaltet ? Die sind in meinem Buch nicht vorgesehen, und ich werde sie sicherlich nicht hinterher einbauen…
Hinzu kommt, dass meine Bücher zwar viel Bildmaterial enthalten, aber auch was den Textumfang anbelangt, nicht ganz ohne sind. Es geht also nicht darum, dass ein Bild erschient, das von einem sagen wir mal vier zeiligen Reim begleitet wird, oder von zwei kurzen Sätzen, wie das in Bilderbüchern für kleinere Kind häufig vor kommt. Es gibt lange Textpassagen OHNE Bilder. Spielt  der KKBC da mit? 

Matthias Matting Mitarbeiter antwortete vor 5 Jahren

Der Kunde erkennt nicht, wie das eBook erstellt wurde. Wenn es mehr Text als Bild gibt, ist der KKBC aber NICHT zu empfehlen. Da geht es um Bilderbücher. Dann lieber Jutoh!

Iris Gerlach antwortete vor 5 Jahren

OK !  Vielen Dank. Dann werde ich mich also an das Jutoh-Abenteuer wagen und auf deinen Kurs vertrauen. 

Deine Antwort

4 + 3 =