Namensrechte

Martin asked 5 Jahren ago

Darf ich in einem Krimi Echtnamen wie bspw. Goldman Sachs oder Facebook verwenden und in die Handlung einbauen? Oder besser alles erfinden? Bei Institutionen wie NSA oder FBI ist die Nutzung ja offensichtlich unproblematisch. 
Danke und Gruß, Martin

4 Antworten
Matthias Matting Mitarbeiter answered 5 Jahren ago

Das hängt davon ab – Tatsachen sind kein Problem (“er schrieb seinem Kumpel über Facebook”), unwahre Behauptungen (“Facebook erpresste ihn mit seinen Fotos”) gehen nicht.

Martin answered 5 Jahren ago

…wenn der Maßstab die “Tatsache” ist, dann darf ich keine handelnde – natürlich frei erfundene – Figur zum Investmentbanker bei Goldman Sachs machen? Oder zum CEO von Facebook? Sind das dann “unwahre Behauptungen”? Klingt natürlich authentischer, als die Verwendung von lauter Kunstnamen..

Matthias Matting Mitarbeiter answered 5 Jahren ago

Es klingt halt unglaubwürdig, wenn der CEO von Facebook NICHT Zuckerberg heißt. Investmentbanker, klar, solange er nicht im angeblichen Auftrag seines Arbeitgebers dunkle Geschäfte tätigt…

Martin answered 5 Jahren ago

Okay, das macht Sinn – vielen Dank!

Deine Antwort

8 + 19 =