Namensrechte

Katja asked 6 Jahren ago

Hallo ich habe die Frage, ob irgendwann auch Namens- bzw. Pseudonymrechte automatisch frei werden. Bei Edgar Wallace war das angeblich in den 1980er Jahren so. Da begannen die Verlage “Edgar Wallaca”-Romane (neue) zu bringen, und auch der Blitz Verlag bringt heute noch eine Reihe namens “Edgar Wallace” heraus. Ich dachte immer, das geht nur bei Werken und nicht bei Autorennamen. Also dass man alte Edgar Wallace romane bringen kann ist klar denke ich, aber neue mit dem Namen Edgar Wallace versehen, das wundert mich, geschieht aber seit den 80ern …

1 Antworten
Matthias Matting Mitarbeiter answered 6 Jahren ago

Jein. Die Edgar-Wallace-Bücher tragen als Autorennamen nicht “Edgar Wallace”. Sie heißen z.B. “Edgar Wallace löst den Fall…”, Autoren waren andere. Wallace tritt hier also als Figur auf, was möglich ist (man kann ja auch andere Figuren aus der Geschichte auftreten lassen). 

Deine Antwort

12 + 5 =