Neuerdings Null Sichtbarkeit auf Amazon?

Alle Selfpublishing-Fragen und AntwortenKategorie: MarketingNeuerdings Null Sichtbarkeit auf Amazon?
T. asked 6 Monaten ago

Hallo Zusammen,
seit 2012 veröffentliche über KDP erfolgreich Romane unter drei Pseudonymen im Bereich Liebesroman, Frauenliteratur und Fantasy und konnte davon sogar teilweise leben.
Seit es bei KDP mit Sponsored Product losging, musste ich immer recht viele Einblendungen schalten, um einen neuen Roman sichtbar zu machen, nach einiger Zeit liefen sie dann aber von alleine sehr gut. Es war sozusagen ein vorfinanzierter Anschub an Sichtbarkeit, der sich bisher lohnte.
Seit Herbst 2021 hat sich das schlagartig geändert. Die letzten 3 Bücher laufen nur noch in dem Moment, wo ich massiv Sponsored Products schalte. Sobald ich damit aufhöre oder reduziere, ist die Sichtbarkeit gleich null und die Verkäufe ebenfalls bei null ebenso wie die Leihen. Gewinn null. Die Kosten übersteigen dabei absolut die einnahmen. Praktisch ein Anschub ohne weiteren Effekt.

Ist das gerade eine allgemeine Entwicklung bei KDP? Dann macht es für mich absolut keinen Sinn mehr, etwas zu veröffentlichen.

3 Antworten
Matthias Matting Mitarbeiter answered 6 Monaten ago

Der Markt hat sich natürlich seit 2012 verändert. Mehr Bücher, mehr Schreibende … aber er ist auch gewachsen. Man braucht nicht mehr das gleiche Level an Sichtbarkeit wie 2012. Wenn du seit 2012 veröffentlichst, müsstest du doch tausende Nutzer im Newsletter haben, Follower auf Amazon, Facebook-Fans … das ist alles Sichtbarkeit.

T. answered 6 Monaten ago

Ich weiß, dass Newsletter ein sehr wichtiges Marketinginstrument ist. Habe ich schon seit Jahren, trotzdem sind es nur 20-30 Anmeldungen und nicht tausende.
Meine Leserschaft besteht vermutlich nur aus Schnäppchenjägern und nicht aus Stammlesern.
Obwohl die meisten Titel in der Middlelist und einige auch in den Top 100 waren, sind sämtliche Versuche, mehr als 0,99 € zu verlangen, gescheitert. (Keine Verkäufe mehr, bis ich auf 0,99 € runterging.)

Lothar hartung answered 4 Monaten ago

Moin!
wenn Du Liebesromane, Frauenliteratur und Fantasy schreibst, betrachtest Du Deine Welt wahrscheinlich aus einer philosophischen Sicht. Und wenn du sogar eine Zeitlang davon leben konntest, gehe ich davon aus, dass Du der anderen Welt auch etwas zu sagen hast (Dazu braucht niemand einen Bestseller zu schreiben, denn das sind nicht unbedingt die besseren Bücher). Dann wirst irgendwann einsehen müssen, dass sich Philosophie, solange sie nicht dem Zeitgeist schmeichelt, schlecht mit Marketing verträgt. Ich schreibe deswegen nur noch für mich selbst, um irgendwann nachzuschlagen, was ich einmal gedacht habe …
trotzdem wünsche ich Dir Erfolg und vielleicht einen Bestseller!

Deine Antwort

3 + 19 =