Steuerfrage zu Instagram Werbeanzeigen

Alle Selfpublishing-Fragen und AntwortenKategorie: MarketingSteuerfrage zu Instagram Werbeanzeigen
Winfried Weis fragte vor 1 Jahr

Hallo Miteinander,
es tut mir leid, schon wieder eine Steuerfrage. Aber ich möchte mich absichern, bevor ich ein Buch veröffentliche.
Gehen wir vom folgenden Fall aus:
Zukünftig bin ich ein Autor, der bei KDP ein Taschenbuch und ein E-Book veröffentlicht.
Mein erster Schritt am Tag der Veröffentlichung bzw. einige Tage danach ist das Zusenden eines Erfassungsbogens beim zuständigen Finanzamt.
Die melden sich dann bei mir, wenn sie eine Steuererklärung wollen.
Von dem Zeitpunkt der Meldung an gelte ich als freiberuflicher, selbstständiger Autor und muss meine Einnahmen und Ausgaben in der Steuerabrechnung aufführen (EÜR).
Als Gewerbe gelte ich nicht, wenn ich das richtig verstanden habe.
Jetzt zu meiner Frage.
Wenn ich Werbung auf Instagram/Amazon für mein Buch schalte, gelte ich dann immer noch als selbstständiger Schriftsteller? Wo muss ich diese Aufgaben aufführen? Oder bin ich dann ein Gewerbe, welches für sein Produkt wirbt?
Ich kenne mich in Video/Fotobearbeitung aus und würde die Werbung selbst erstellen.
Welchen Weg seid ihr als Selfpublisher gegangen?

1 Antworten
Matthias Matting Mitarbeiter antwortete vor 1 Jahr

Natürlich dürfen auch Freiberufler werben. Das sind dann Werbekosten.

Deine Antwort

20 + 18 =