Sieben Fakten über Buchblogs, die Sie (vermutlich) noch nicht kannten

(Foto: Voyagerix / Depositphotos.com)

Buchblogger sind meist Buchbloggerinnen. Eine wichtige Voraussetzung, über Bücher schreiben zu können, besteht darin, Bücher zu lesen. Dieses Hobby ist auf die Geschlechter höchst ungleich verteilt, deshalb werden schätzungsweise vier Fünftel der Buchblogs von Frauen betrieben. Aber ziehen Sie daraus nicht die falschen Schlüsse: Sie werden kaum ein Genre finden, das von Buchbloggerinnen nicht bearbeitet wird.

Marketing-Tipp: Blogg dein Buch mit Sonderkonditionen für Selfpublisher

Die Blog-Promotion-Plattform “Blogg dein Buch” spricht nun auch gezielt Selfpublisher an. Den Auftakt dazu macht ein Wettbewerb, der sich an Buchblogger richtet. Diese sollen ihre “lovely selfies”, ihre liebsten Selfpublisher, ins Rennen um den Titel „Unser liebster Selfie 2015“ schicken. Davon abgesehen, dass der Begriff hier nicht passt, ist das ein interessantes Konzept. Denn auch die teilnehmenden Blogger können gewinnen – das verspricht dem Autor zusätzliche Aufmerksamkeit.