Autoren-Tipp: Verlagsveröffentlichung als reines eBook – was dafür und was dagegen spricht

Midnight, Forever, Impress, Feelings… nach dem Vorbild der großen US-Anbieter haben die deutschen Publikumsverlage längst auch eigene Label für eBook-Veröffentlichungen in den typischen Vielleser-Genres gegründet. Andere nutzen bestehende Verlags-Imprints für “e-riginals” (Knaur) oder “e-Originals” (RandomHouse). Welche Vor- und Nachteile hat eine Veröffentlichung hier für die Autoren?

Vorteile der eBook-only-Verlage

Verlags-Lektorat und Cover vom Verlag: Sie müssen die Veröffentlichung als Autor nicht vorfinanzieren.
Geschwindigkeit: meist dauert es vom Manuskript zur Veröffentlichung nur ein bis zwei Monate. Das ist wesentlich schneller als bei einem konventionellen Verlag (aber langsamer als im Selfpublishing).