Autoren-Tipp: Seite 99 stellt Leseproben aus der Buchmitte vor

Wer ein neues Buch beim Händler kauft, schaut sich Titel und Klappentext an und liest dann vielleicht ein bisschen ins Buch – genau so funktionieren denn auch die Leseproben bei den eBook-Händlern. Der britische Autor Ford Madox Ford schlägt ein anderes Verfahren vor: Man blättere gleich auf Seite 99 vor. Wenn die so spannend ist, dass man gleich die 98 Seiten davor lesen will, kann das Buch nicht so schlecht sein…

Diese Idee hat Thomas Knip nun mit Seite 99 ins Netz gebracht: Autoren können die 99. Seite Ihres Werks einschicken. Diese wird zusammen mit Buchbeschreibung und Cover veröffentlicht. Leser können das Buch dann auch gleich bei Amazon kaufen. Eine hübsche neue Idee. Ob sie erfolgreich ist (im Reichweiten-Sinn unter normalen Lesern), hängt vermutlich davon ab, ob sich auch Verlage beteiligen und nicht nur unabhängige Autoren.