Antwort auf: Wie hebt man die Buchpreisbindung nach 18 Monaten auf?

Das ist eine sehr gute Frage – allerdings habe ich da keine Antwort. Normalerweise bezieht sich die Aufhebung der Preisbindung auf das Verramschen, wenn der Verlag also nach gewisser Zeit feststellt, dass der Verkauf sich nicht mehr lohnt. Dann teilt er das via VLB mit, und die Buchhändler können eigene Preise festlegen. Das bezieht sich aber auf gedruckte Bücher. Ich kenne niemanden, der etwas ähnliches schon mal für eBooks probiert hätte. Wichtig ist aber: Preisbindung aufzuheben heißt, dass der Händler (!) selbst über den Preis deines Buches entscheiden kann. Willst du das wirklich?

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.