Antwort auf: Wie schaffe ich es bei der Formatierung des Printdokuments (mit Blocksatz), dass nicht oft große Abstände zwischen Wörtern entstehen?

Es ist die Kunst des Setzers, dass möglichst keine auffälligen Leerstellen entstehen. Dazu brauchst du ein Satzprogramm wie Indesign. Papyrus ist ein Schreibprogramm, kein Satzprogramm. Ein Satzprogramm kann z.B. die Abstände innerhalb der Wörter ändern, einzelne Zeichen etwas schmaler oder breiter machen u.ä. Damit erzeugst du dann ein PDF, das von CreateSpace 1:1 gedruckt wird. Ich gebe meine Layouts deshalb immer lieber an Profis.

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.