eBooks mit Jutoh erstellen und formatieren – der Kurs für Einsteiger und Fortgeschrittene

Meine allerersten eBooks habe ich noch mit dem Mobipocket Creator erstellt – kennt jemand dieses Tool noch? Sehr gewöhnungsbedürftig, und mit dem ePub-Format hatte es nichts am Hut. Dann stieß ich auf Jutoh – und war begeistert. Es gibt keinen anderen Weg zum perfekten eBook, der gleichzeitig so einsteigerfreundlich und sicher ist. Ich bekomme ja immer wieder von Lesern eBook-Dateien zugeschickt, die in der ePub-Validierung scheitern und von den eBook-Shops abgelehnt werden. Ursache ist meist die Software, die zum Umwandeln benutzt wurde. Natürlich kann man im Grunde mit jedem Programm gute eBooks erzeugen, selbst ein HTML-Editor reicht, doch Jutoh ist einerseits einfach zu nutzen und garantiert andererseits ein Ergebnis, das jedem Test standhält.

Aber braucht das Programm natürlich wie jede Software eine gewisse Einarbeitungszeit. Der perfekte Weg, diese zu verkürzen, ist ein Online-Kurs. Den Kurs “Einfache Formatierung für ein perfektes eBook” hat Kathrin Hamann, selbst Autorin, schon vor einem Jahr online gestellt. Nun habe ich ihn gemeinsam mit der Kollegin erweitert – der Kurs holt Sie jetzt beim Stand Null ab und macht Sie zum Jutoh-Profi. Sie erlernen sowohl die Grundlagen als auch die kleinen Tricks und Kniffe, die aus Ihrem eBook ein wirklich professionell wirkendes Buch machen (etwa wie Sie Initiale erzeugen oder Schriftarten einbetten). Bisherige Nutzer des Kurses erhalten die Erweiterung völlig kostenlos. Der Preis beträgt 89,99 Euro.

Also sichern Sie sich den günstigeren Preis am besten noch heute! Sie erhalten lebenslangen Zugriff auf die Inhalte, profitieren also auch dann, wenn Sie erst in drei Monaten ein eBook gestalten wollen. Klicken Sie einfach auf diesen Link:

https://www.udemy.com/jutoh-der-einfache-weg-zu-einem-perfekten-ebook/

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

5 Kommentare

    1. Ja, WO gelesen….? .Ich gebe zu, dass ich es nicht mehr weiss. Irgendwo im Internet muss ich vor einiger Zeit diese Info aufgeschnappt haben, die ich dann in meine umfangreiche Liste der “noch zu lösenden Pobleme” aufgenommen habe. ” Jutoh nix für Bilderbücher” steht da. Da lag ich wohl vollkommen falsch.
      Vielen Dank für deinen Hinweis.

  1. Ich habe gelesen, dass Jutoh sich nicht als Programm für Kinderbücher mit hohem Bildanteil eignet. Ich benötige ein Programm, das sowohl einen beachtlichen Text-Anteil als auch einen hohen Bildanteil zur Veröffentlichung bearbeitet. Hat jemand einen Rat?

    Vielen Dank.

  2. Jutoh — oder doch lieber Scrivener? Momentan schreibe ich mit Sigil, das so seine Macken hat, aber seinen Zweck erfüllt (vor allem, wenn man selbst HTML-Kenntnisse hat)…

    1. Hammer oder Zange? Die Frage stellt sich so eigentlich nicht – Jutoh und Scrivener machen verschiedene Dinge. Scrivener ist ein schönes Schreibprogramm (nutze ich selbst), Jutoh macht tolle eBooks. Jutoh ist insofern eher mit Sigil vergleichbar, wobei Jutoh definitiv komfortabler ist. Mit Sigil ist es halt wie Programmieren…

Kommentare sind geschlossen.