Schreib-Tipp: Drei Instrumente, wie Sie den Protagonisten Ihres Romans spontan sympathisch machen

Sympathie ist, laut Wikipedia, die sich spontan ergebende gefühlsmäßige Zuneigung. Man kann darüber streiten, ob Zuneigung nicht immer gefühlsmäßig ist. Was ich an der Definition spannend finde, ist das Wörtchen spontan. Denn genau da liegt einer der Knackpunkte auch für sympathische Charaktere.

Gestatten: Lecter, Psychiater, Feinschmecker, Kannibale – Charaktere einführen (Teil 3): Dynamisch und in Handlung

Bright flamy symbol on the black background

Im letzten Artikel haben wir uns angesehen, wie Thomas Harris in »Das Schweigen der Lämmer« den Charakter Hannibal Lecter statisch sowie mit einigen Informationen einführt. Geschickt gemacht, bringen Sie damit Ihre Romanfigur dem Leser schon recht nahe.