Neue Verkaufsoption für eBooks auf der eigenen Website: ebooks-einfach.de (Update)

Für Selfpublisher und kleinere Verlage bietet ebooks-einfach.de ab sofort eine neue Möglichkeit, eBooks besonders einfach zu vertreiben. Seine Vorteile:

Volle Auszahlung für den Autor (abzüglich Paypal-Gebühren)
Besonders einfache Einbindung der eBooks in die eigene Website – funktioniert unabhängig von der Website-Technik, kein Plugin o.ä. nötig.
Zwei-Klick-Einkauf für den Kunden – Bezahlung über Kreditkarte oder Konto (beides via Paypal).
Kundenservice über ebooks-einfach.de-Portal, kein Ärger mit eigenen AGB etc.
Der Service ist derzeit noch im Betatest. Die Teilnahme ist kostenlos. So machen Sie mit:

Marketing-Tipp: eBook-Vermarktung mit Bublish

Ein interessantes Marketing-Konzept kommt aus den USA. Bublish erinnert auf den ersten Blick an das deutsche Book2Look: Ausschnitte aus Buch- bzw. eBook-Inhalten werden unter einer hübschen Oberfläche (bei Book2Look Biblets, bei Bublish Bubbles genannt) präsentiert. Diese Bubbles lassen sich in Webseiten einbinden und sollen den Leser neugierig auf das Buch machen. Außerdem können sie Direktverkäufe generieren.

Bei näherem Hinsehen unterscheiden sich die Konzepte doch. Zum einen zahlt man bei Bublish nicht pro Buch, sondern für einen Account. Nur eine Book-Bubble ist kostenlos. Bis zu fünf Bücher kosten 75 Dollar im Jahr (im Jahresabo), Preise für mehr Titel nennt die Seite noch nicht. Zudem gibt es einen eigenen Leser-Zugang, der kostenlos ist: Leser können sich zu ihren Interessen passende Book-Bubble-Empfehlungen schicken lassen.

Autoren-Tipp: Aktuelles Amazon-Ranking des eigenen eBooks in Webseiten einbinden

In unseren Amazon-Top-1000 gibt es auf Anregung einer Nutzerin ein neues Feature: Sie können die Platzierung und die Bewertung Ihres Kindle-eBooks jetzt dauerhaft aktuell auf Ihrer eigenen Website einblenden! Das funktioniert ganz einfach:

Über die Amazon-Top-1000 das eBook suchen (entweder durchblättern oder Suchfunktion benutzen)
Über einen Klick auf die Vortagsplatzierung die Detailseite des Buches öffnen
Unter dem Chart finden Sie den HTML-Text, den Sie in Ihre Website kopieren müssten (WordPress stellt dafür z.B. die HTML-Eingabemaske bereit, Sie können den Code aber auch direkt in den HTML-Quelltext schreiben.
Voraussetzung ist, dass Ihr Webseitenanbieter das Einbinden von iFrames unterstützt.

Autoren-Tipp: Wie Sie Leseproben Ihrer eBooks in Ihre Webseiten einbauen

Als Autor möchten Sie Ihr eBook (oder Buch) natürlich auch auf Ihrer eigenen Website präsentieren. Dazu können Sie auf bequem auf die Hilfe der Online-Buchläden zugreifen. Wie Sie vorgehen müssen, unterscheidet sich von Anbieter zu Anbieter. In der Regel müssen Sie allerdings HTML-Code eingeben können. Das ist zum Beispiel in WordPress einfach – klicken Sie auf den HTML-Reiter des Texteditors.

eBooks von Amazon einbinden

Der weltgrößte Buchhändler bietet zu diesem Zweck gleich zwei Möglichkeiten – die eine nutzt Javascript, die andere iFrames. Sie müssen nicht unbedingt wissen, was das ist. Probieren Sie einfach beide nacheinander aus – die Chance, dass iFrames funktionieren ist höher als die für Javascript.

Geben Sie diesen Text in den HTML-Code Ihrer Website ein: