Autoren-Tipp: Alexa und die schönen Wörter

Sie besitzen einen Echo-Lautsprecher, ein Kindle-Tablet oder ein Fire TV? Auf sehr vielen Geräten von Amazon läuft inzwischen die schlaue Helferin Alexa. Corinna Rindlisbacher von eBokks hat ihr eine besonders für Schreibende hilfreiche Fähigkeit (heißt bei Alexa “Skill”) beigebracht. “Wortgeschätzt” kümmert sich um schöne Wörter der deutschen Sprache, die gerade dem Vergessen anheimfallen.

Um den Skill zu aktivieren, rufen Sie einfach mit dem Browser https://www.amazon.de/dp/B077R8YQFC/ auf und klicken dort auf “Skill aktivieren”. Mehr brauchen Sie nicht zu tun. Anschließend können Sie mit “Alexa, starte Wortgeschätzt” Ihr Vokabular erweitern. Alexa nennt Ihnen schöne Wörter wie “bramarbasieren” oder “lakonisch”, erklärt Ihnen die Bedeutung, nennt einen Beispielsatz und bietet sogar an, das Wort zu buchstabieren. Sehr hübsch!

Probleme tauchen dabei sehr selten auf – einige wenige Wörter sind selbst Alexa unbekannt. “Raub-einig” zum Beispiel – jedenfalls hört sich das Adjektiv “rauhbeinig” so an, wenn es von Alexa gesprochen wird. Der Skill ist kostenlos.

Matthias Matting
  • Matthias Matting
  • Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.