Autoren-Tipp: Serien-Funktion der eBook-Stores nutzen

Dieses Buch gehört zu einer Serie“: Diese Option, die Sie bei Amazon KDP, aber auch bei Tolino Media und den allermeisten Distributoren beim Hochladen Ihres eBooks ankreuzen können, wird von vielen Autoren gern übersehen. Tatsächlich handelt es sich um ein wichtiges Marketing-Werkzeug, das dazu noch völlig kostenlos ist. Sie müssen nur eine einzige Voraussetzung erfüllen: Ihr Buch muss sich in eine Serie oder Reihe einordnen lassen. Das bedeutet nicht, dass es sich um einen Fortsetzungs-Roman handeln muss: Auch eine Reihe von Büchern in der selben Welt, mit den gleichen Protagonisten, ist eine Reihe. Und auch Sachbücher, die sich auf gleiche Art mit verschiedenen Themen befassen, können eine Reihe darstellen – etwa eine Reihe von Kochbüchern, Reiseführern oder auch populärwissenschaftlichen Titeln.

Die Seriendarstellung hat verschiedene Vorteile. Am effizientesten ist sie ohne Zweifel, wenn sie wie im Bild oben erfolgt. Das haben Sie allerdings leider nicht selbst im Griff: Sie können zwar die Voraussetzung schaffen, indem Sie Ihr eBook bei KDP, Bookrix, Neobooks usw. als Serie klassifizieren, doch letztlich muss Amazon die spezielle Darstellung freischalten. Dabei geht die Firma aus Nutzersicht nicht systematisch vor. Zu vermuten ist, dass besser verkaufende Titel eher in den Genuss kommen.

Eine ähnliche Auflistung bietet übrigens auch iTunes (s. Bild unten). Der Vorteil liegt in jedem Fall auf der Hand: Ein Leser, der schon einen Band der Reihe gut fand, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch den nächsten kaufen – und durch diese spezielle Zusammenstellung erreicht er schneller sein Ziel. Ihre Verkaufschancen erhöhen sich also, zumal das “Andere Bücher in dieser Reihe” bei iTunes das “Kunden kauften auch” ersetzt. Hier wird der Leser also nicht mehr zur Konkurrenz geschickt.

iTunes_Serienfunktion
Reihen-Ansicht bei iTunes

In den deutschen eBook-Shops gibt es diese Art der Seriendarstellung noch nicht. Sie sollten die entsprechenden Daten aber trotzdem eingeben – denn erstens kann sich das natürlich ändern, zweitens beeinflussen diese von Ihnen vorgegebenen Verbindungen auch die Empfehlungs-Algorithmen der Shops (allerdings in einer Art, die nur die Betreiber kennen).

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

3 Kommentare

  1. Den Service um die Einrichtung der Serien-Funktion zu bitten, funktioniert leider nicht. Habe heute folgende Antwort erhalten:
    “Derzeit bieten wir nur für einige Serien eine Seriendetailseite an. Diese Funktion ist derzeit noch in einer Testphane und daher nur begrenzt verfügbar. (…) Wir bitten Sie um Geduld, während wir an der Ausweitung der Verfügbarkeit dieses Features arbeiten.”
    Tja, meine Umsätze sind wohl nicht hoch genug. 🙁

Kommentare sind geschlossen.