Distributor D2D formatiert Ihr E-Book und Ihr Print-PDF – kostenlos

Eine interessante Neuerung hat der US-Distributor Draft2Digital zu bieten: Sie können Ihr Manuskript dort nun auch zu einem hübschen E-Book oder Print-PDF konvertieren lassen. Ähnlich wie bei der MacOS-Software Vellum wählen Sie einen Stil (etwa “Maraschino”, “Mystery” oder “Subtle Hearts”) und die Website gestaltet Ihr E-Book dann automatisch. Auch ein PDF für CreateSpace oder KDP Print lässt sich auf diese Weise bequem erzeugen.

Das funktioniert im Praxistest bequem und flott. Sie können das Ergebnis allerdings nicht weiter beeinflussen. Die Kapitel-Grafiken, die D2D einfügt, sind nicht austauschbar, und auch die Positionen von Autorenname, Buchtitel und Seitenzahl sind von vornherein festgelegt. Bei der Größe des PDFs herrschen US-Größen vor, dabei sind die gängigsten vorhanden. Im PDF können Sie auch die Silbentrennung nicht bearbeiten. Trotzdem sieht das Ergebnis immer noch deutlich professioneller aus, als wenn Sie es ohne Erfahrung einfach selbst gemacht hätten. Das Feature lässt sich nicht benutzen, wenn Sie eigene ePubs hochladen.

Übrigens: den Service kann jeder Selfpublisher nutzen, denn “You don’t even have to distribute your books via Draft2Digital to use these templates”. Sie können also auch weiterhin bei Tolino Media, Bookrix, Neobooks usw. bleiben – und die von D2D konvertierten E-Books dort hochladen. Falls Sie Ihr E-Book über Draft2Digital vertreiben, kassiert der Distributor 15 Prozent der Nettoeinnahmen, d. h. Sie erhalten 85 Prozent.

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.