E-Book- und Print-Layoutsoftware Vellum erzeugt jetzt auch deutsche Standardformate

Vellum benutze ich seit geraumer Zeit für all meine E-Books und Taschenbücher. Mit einem Mausklick erzeugt die Software (siehe Vellum-Test hier) wirklich brauchbare E-Books für alle Plattformen und außerdem Taschenbuch-Layouts. Allerdings fehlten bisher Formate, wie sie auf dem deutschen Markt üblich sind, etwa 12 x 19 cm. Das war bei KDP Print nie ein Problem, wohl aber bei BoD & Co.

Mit Version 2.5 hat sich das geändert. Ab sofort erzeugt Vellum Taschenbücher in den Formateb 12 × 19 cm, 12.5 × 19 cm, 14.8 × 21 cm und 13.5 × 21.5 cm. Hinzu kommen weitere Größen und eine Option für die in den USA beliebter werdenden “Large Prints”. Diese sind durchgängig (also in Fließtext, Überschriften, Bildunterschriften usw.) mit größeren Schriftarten ausgestattet.

Ebenfalls neu:

  • Sie können den Außenrand des TB einstellen
  • Größen werden auch in cm angezeigt
  • Bücher in Sammelbänden können eigene Inhaltsverzeichnisse haben
  • Verbesserungen beim Umbruch von Links und sehr langen Wörtern
  • Ein Bugfix, der zu fehlendem Text führte

Vellum gibt es leider nur für MacOS.

Matthias Matting
  • Matthias Matting
  • Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat ĂĽber 50 BĂĽcher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. FĂĽr sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der MĂĽnchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet auĂźerdem als Kolumnist fĂĽr das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor fĂĽr SPACE, Federwelt und Telepolis. SchlieĂźlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

4 Comments

  • Ist Affinity Publisher eine adäquate Alternative zu Vellum?

    • Nein, Affinity Publisher ist eine Alternative zu Indesign, da geht nichts per Mausklick.

  • Schade, dass es das nur fĂĽr Mac gibt.

  • Meine Factory erzeugt aus einer Text-Datei, einem Cover und ein bisschen Metadata ein EPub, ein Mobi, ein PDF/X-1a und ein Druck-PDF inklusive Cover-PDF mit Klappentext und BuchrĂĽcken zur Ablieferung bei BoD.
    Dazu gibt es noch beliebig viele Templates, automatische Silbentrennung bei E-Books, Upload-Funktion zu allen wichtigen Dienstleistern, WordPress/Woocommerce-Anbindung, automatische Ăśbertragung in die Neue Deutsche Rechtschreibung, Reports fĂĽr meine Autoren und und nud
    Vielleicht sollte ich den Service mal online anbieten. Sollte kein Problem sein, läuft alles auf Linux-Servern

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.