Farbdruck wird bei BoD wieder ein Stück günstiger

BoD druckt jetzt in Farbe günstiger

Beim Drucken auf Kundenbestellung (Print on Demand) können Selfpublisher längst konkurrenzfähige Preise kalkulieren. Allerdings beschränkt sich das auf den Schwarz/Weiß-Druck; Farbe wird oft prohibitiv teuer. Aber auch hier entwickelt sich die Technik weiter. Bei neuen Buchprojekten kalkuliert BoD nun mit Preisen, die etwa bei einem 100-Seiten-Taschenbuch mit 40 Farbseiten und 9,99 € Verkaufspreis noch eine Marge von 1,46 € erlauben.

Bisher hatte die Marge hier bei etwa einem Euro gelegen. Ein Buch mit 300 Seiten, davon 100 Farbseiten, könnte man für 19,99 € verkaufen und dabei 2,02 € verdienen, wie der BoD-Kalkulator verrät. Zuletzt hatte der Print-on-Demand-Dienstleister BoD die Preise für Farbseiten 2015 gesenkt.

Beim Konkurrenten KDP Print lägen bei den Buchbeispielen allein die Druckkosten bei 6,60 € bzw. 18,60 €; hinzu kommen noch 40% Marge für Amazon und die Umsatzsteuer von 7%. Das liegt allerdings daran, dass es bei KDP nicht möglich ist, nur einzelne Seiten in Farbe zu drucken.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Alle, News

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.