Plattform-Neuigkeiten: Keine gute Woche für Startups

In dieser Woche gibt es gleich von mehreren Unternehmen schlechte Nachrichten, die jeweils auf ihre eigene Art das digitale Lesen und Publizieren verändern wollten. Diese Neuigkeiten mögen auf den ersten Blick nicht alle Selfpublisher betreffen – doch sie haben auch etwas mit der Zukunft des Selfpublishing zu tun.

Am Montag ging es los mit Readfy. Die deutsche Firma ermöglicht werbefinanziertes Lesen von E-Books. BoD, Bookrix, ePubli und andere liefern Bücher dorthin. Jetzt teilte sie ihren Investoren mit, dass man noch bis Jahresende einen Käufer finden wolle und man sich bis dahin einen strikten Sparkurs verordnet habe. “Leider hat sich Readfy, wie ihr auch alle mitbekommen habt, nicht so schnell entwickelt und die Gewinnschwelle erreicht wie wir uns das alle erhofft haben”, hieß es offiziell.

Dann kam Pronoun. Der US-Anbieter ist in Deutschland weniger bekannt, international schon. Vor allem, weil man darüber seine E-Books wirklich kostenlos in allen großen Shops unterbringen konnte, das heißt, 100 Prozent der Einnahmen flossen an den Autor. Nun dreht der Besitzer, der MacMillan-Verlag, den Geldhahn zu.

Und schließlich sah sich auch der deutsche BasteiLübbe-Verlag dazu genötigt, seinem eigenen Digital-Angebot Oolipo, das noch gar nicht so richtig gestartet war, weitere Zahlungen zu verweigern. Die Investition wird mit drei Millionen Euro abgeschrieben.

Warum das auch mit der Zukunft des Selfpublishing zu tun hat? Ganz einfach: Die Misserfolge erschweren künftige Experimente. Dadurch besteht die Gefahr, das der gegenwärtige Zustand auch für die Zukunft zementiert wird.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Alle, News

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.