Samsung Galaxy S5: Die 20 besten Tipps und Tricks zur optimalen Nutzung

Samsungs neues Super-Smartphone Galaxy S5 ist gut gelungen. Der Umgang damit macht noch mehr Spaß, wenn Sie die folgenden 20 Tipps und Tricks einsetzen.

1. Alternatives Passwort für den Fingerabdruck des S5 vergessen?

Wenn Sie Ihr alternatives Passwort mal vergessen haben, der Finger-Scanner aber noch zum Entsperren funktioniert, ist das kein Problem: Löschen Sie über den Fingerabdruck-Manager (“Einstellungen” -> “Personalisierung” -> “Finger-Scanner”) all Ihre Fingerscans. Danach können Sie die Abdrücke neu anlegen – und auch ein neues alternatives Passwort vergeben.

2. Flash-Player auf dem Galaxy S5 installieren

Auf neueren Handys sind die Hersteller inzwischen dazu übergegangen, den Flashplayer nicht mehr zu installieren. So auch Samsung – wer Seiten nutzen will (etwa manche Facebook-Spiele oder Live-TV-Angebote), muss sich selbst helfen. Das ist aber kein Problem.

Besorgen Sie sich zunächst den kostenlosen Webbrowser Firefox aus dem Google-Marktplatz. Jetzt öffnen Sie das Einstellungsmenü des Galaxy S5 (Zahnrad), wechseln zu “System” und tippen auf “Sicherheit”. Setzen Sie ein Häkchen bei “Unbekannte Quellen”.

Laden Sie dann von der Adobe-Seite die aktuellste Flash-Version für Android herunter. Den Download können Sie direkt auf dem S5 durchführen. Anschließend öffnen Sie die APK-Datei und installieren das Programm. Auf der offiziellen Seite des Herstellers können Sie nun testen, ob die Installation funktioniert hat. Verwenden Sie den Firefox-Browser dazu.
http://www.adobe.com/de/software/flash/about/

3. Apps aus anderen Marktplätzen installieren

Ihr Handy hat zwar den riesigen Google-Play-Markt eingebaut, der schon über 800.000 Apps anbietet. Doch es kann trotzdem noch sinnvoll sein, sich anderswo umzusehen.
Für Schnäppchenjäger lohnenswert ist nämlich Amazons App-Shop, den Sie unter https://www.amazon.de/gp/feature.html?docId=1000644903 downloaden können. Hier gibt es täglich eine kostenpflichtige App umsonst. Ein Geschenk ohne Verpflichtungen – was will man mehr?

4. Webseiten als PDF speichern

Nutzen Sie das Druckmenü im Internet-Browser, um Webseiten als PDF zu speichern. Dazu einfach im Kontextmenü “Drucken” auswählen – fertig.

5. Amazon-eBooks geschenkt für S5-Besitzer

Speziell für Samsung-Handys liefert der Buchhändler Amazon eine eigene Version seiner Kindle-App. “Kindle für Samsung” bekommen Sie kostenlos über den Samsung-Appstore. Die App unterscheidet sich nicht von der normalen Android-App. Doch Samsung-Kunden bekommen einmal im Monat ein eBook geschenkt. Dabei legt Amazon eine Auswahl von vier eBooks vor, aus denen sich der Kunde eines aussuchen kann. Die Titel kommen meist von der Amazon-Tochter Amazon Crossing.

6. Das Galaxy S5 mit Handschuhen oder Stift benutzen

Normalerweise reagiert das Touch-Display nur auf Eingaben mit dem Finger. Das kann im Winter unangenehm sein – und manch Nutzer kann vielleicht nicht gut genug zielen und würde lieber einen Stift nutzen. Kein Problem: Rufen Sie das Einstellungsmenü “Ton und Anzeige” -> “Anzeige” auf und setzen Sie einen Haken bei “Touch-Empfindlichkeit hoch”.

Aber Vorsicht: der Stift sollte keine scharfkantige Spitze besitzen, um das Display nicht zu zerkratzen.

7. Das Galaxy S5 rooten

Das auf dem Galaxy S5 installierte Android-System ist kaum eingeschränkt. Einige (wenige) Möglichkeiten sind jedoch vor dem Nutzer verborgen und nur mit Vollzugriff auf das System verfügbar. Das ist mit einigen Nachteilen verbunden – zum Beispiel verweigert Samsung dann die Garantie.

Es gibt deshalb eine einfache Regel: Wenn Sie nicht wissen, was Sie mit Root-Zugriff anfangen können, sollten Sie auch darauf verzichten. Alle anderen finden hier eine ausführliche Anleitung:
http://www.handy-faq.de/forum/samsung_galaxy_s5_forum/304857-samsung_galaxy_s5_root_rooten_sm_g900f_cf_auto_root.html

8. My Magazine ausschalten

Wer im Homescreen zu weit nach links wischt, landet im “My Magazine”, das von der Flipboard-App befüllt wird. Mich nervt das eher, deshalb habe ich es ausgeschaltet. Das geht ganz leicht: Finger auf dem Homescreen zusammenziehen, “Startseiten-Einstellungen” wählen und dort das Häkchen bei “My Magazine” entfernen.

9. Nachricht per Blitz

Sie warten ganz besonders gespannt auf eine Nachricht und haben Angst, diese zu verpassen? Das S5 kann auch per Blitz neue Nachrichten signalisieren. Diese Option ist eigentlich für Schwerhörige gedacht. Sie finden sie deshalb im Einstellungsmenü unter “Personalisierung” -> “Eingabehilfe” -> “Hörbehinderung”.

10. Gesprungenes Display austauschen

Ihnen ist das Handy heruntergefallen – und nun hat der Bildschirm einen Sprung? Mit etwas handwerklicher Geschicklichkeit und dem passenden Werkzeug können Sie das Display selbst austauschen. Eine Anleitung dazu finden Sie hier:
http://www.smartphonehilfe.de/samsung-galaxy-s5-display-reparatur-anleitung/

11. Leichter vom iPhone auf das Galaxy S5 umsteigen

Für Umsteiger von iOS hält Samsung eine spezielle App bereit. “Smart Switch”, unter den “Galaxy Essentials” auf dem Homescreen zu finden, ist kostenlos. Es kann sich bei Apples iCloud anmelden und wichtige Daten von dort importieren, darunter Kontakte, Kalender, Memos, Anrufprotokolle, App-Listen und Lesezeichen. Alternativ können Sie auch eine Sicherung Ihres iOS-Handys mit iTunes vornehmen und die Sicherungsdatei einlesen.

Ein Wort noch zu den App-Listen: Apps für iOS sind nicht unter Android ausführbar. Die Smart-Switch-App macht Ihnen aber Vorschläge, welche Apps zu Ihren iOS-Apps passen würden, und führt Sie direkt zum jeweiligen PlayStore-Eintrag. Dabei unterteilt die App in “Übereinstimmungen” (identische Apps) und “Empfehlungen” (Apps, die zumindest thematisch passen).

Zur Übertragung von Musik- und Videodateien stellt Samsung ein PC-Programm bereit, das Sie unter www.samsung.com/smartswitch erhalten.

12. Die Bedien-Knöpfe des S5 in der Übersicht

  • Home (einmal) – Homescreen
  • Home (festhalten) – Google Now
  • Home (Doppelklick) – S Voice
  • Rechter Knopf (einmal) – Zurück
  • Rechter Knopf (festhalten) – Öffnet Mehrfenster-Anzeige, wenn unter “Einstellungen” -> “Ton und Anzeige” -> “Multi Window” aktiviert
  • Linker Knopf (einmal) – Programmliste
  • Linker Knopf (festhalten) – Einstellungs-Menü (Kontextmenü)

13. Schneller ins Einstellungsmenü

Statt die Benachrichtigungsleiste mit einem Finger nach unten zu ziehen, um dann das Zahnrad anzutippen, können Sie auch schneller ins Einstellungsmenü: Ziehen Sie einfach mit zwei Fingern von oben nach unten!

14. USB-Stick an das Galaxy S5 anschließen

Das S5 erlaubt auch die direkte Verwendung von USB-Sticks. Allerdings brauchen Sie dazu ein Adapterkabel, und zwar einen “USB OTG Adapter MicroUSB-Stecker Typ B auf USB-Buchse Typ A. Solche Adapter sind ab ca. 3 Euro im Handel.

15. Auf dem Galaxy S5 mit einem Xbox-360-Controller spielen

Das gleiche Adapterkabel wie für USB-Sticks können Sie auch nutzen, um einen Controller für Microsofts Xbox 360 am Galaxy S5 anzuschließen. Das funktioniert allerdings nur mit der Kabel-Version des Xbox-360-Controllers.

16. Screenshot auf dem Galaxy S5 anfertigen

Wenn Sie den Inhalt des aktuellen Bildschirms festhalten wollen, drücken Sie die Tasten für “Home” und “Power” gemeinsam. Die Fotos werden im Verzeichnis /Pictures/Screenshots abgelegt.

17. Das Galaxy S5 mit dem Daumen entsperren

Bei einhändiger Bedienung ist das Entsperren mit dem Abdruck des Zeigefingers unmöglich, da dieser ja senkrecht geführt werden muss. Besser funktioniert es mit dem Daumen: Scannen Sie diesen schon so ein, dass Sie das Handy mit einer Hand festhalten, also leicht schräg. Der Abdruck wird trotzdem erfasst und die Erkennung funktioniert nach meiner Erfahrung gut.

18. Wo versteckt sich bloß diese Einstellung?

Das Galaxy S5 hat über 100 Einstellmenüs. Bevor Sie lange nach einer bestimmten Einstellung suchen, können Sie auch die Suchfunktion benutzen. Das Lupen-Icon sehen Sie direkt neben der Überschrift “Einstellungen”.

19. Ruhe, bitte!

Das dauernde Vibrieren nervt Sie? Statt über das Einstellungsmenü können Sie die Klingel- und Nachrichten-Optionen auch über die Einschalttaste regeln. Drücken Sie länger darauf, erscheint ein Menü mit diesen Möglichkeiten:

  • Ausschalten
  • Offline-Modus (für das Flugzeug)
  • Neustart (hilft, wenn das Gerät mal hängt)
  • Notfallmodus (Gerät spart maximal Akkuladung, die meisten Apps werden deaktiviert)
  • Lautlos / Vibrieren / Ton (je nach Bedarf)

20. Geheime Telefon-Codes

Bei vielen Handys lassen sich über so genannte USSD-Codes interne Funktionen für Test- und Service-Zwecke aufrufen. So auch beim S5. Diese fünf Codes sind ungefährlich und funktionieren auf dem S5:

  • *#06# Zeigt die IMEI-Nummer (eindeutige ID des Handys)
  • *#0*# Testmenü für verschiedene Funktionen, etwa Infrarot-Sender
  • *#1234# Details zu Soft- und Hardware
  • *#2222# Hardware-Version
  • *#0011# Status des Mobilfunknetzes

Für alle Käufer und Fans des Samsung Galaxy S5 interessant: Samsung Galaxy S5 – das inoffizielle Handbuch. Jetzt als eBook und App erhältlich!

Erhältlich bei

Amazon: Samsung Galaxy S5 – das inoffizielle Handbuch (eBook)

Amazon: Samsung Galaxy S5 – das inoffizielle Handbuch (Taschenbuch)

Thalia: Samsung Galaxy S5 – das inoffizielle Handbuch

Weltbild: Samsung Galaxy S5 – das inoffizielle Handbuch

Google Play (eBook): Samsung Galaxy S5 – das inoffizielle Handbuch

Google Play (App): Samsung Galaxy S5 – das inoffizielle Handbuch

Beam: Samsung Galaxy S5 – das inoffizielle Handbuch

9783955778941

Matthias Matting
  • Matthias Matting
  • Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat ĂĽber 50 BĂĽcher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. FĂĽr sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der MĂĽnchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet auĂźerdem als Kolumnist fĂĽr das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor fĂĽr SPACE, Federwelt und Telepolis. SchlieĂźlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

3 Comments

  • Screenshot geht auch mit dem AssistentenmenĂĽ, welches bei Aktivierung angezeigt wird.
    Dazu “Einstellungen”-Eingabehilfe-Geschicklichkeit und Interaktion-AssistentenmenĂĽ-einschalten.
    Nun hast Du das MinimenĂĽ immer auf dem Bildschirm (wird aber nicht mitkopiert).
    Dort gibt es dann auch den Punkt “Screenshot”

  • In eine Kontaktgruppe kann ich nur 20 teilnehmer selektieren . Gehen da auch mehr?
    Und wie kann ich das ändern?
    GrĂĽĂźe
    Thomas Winterhalder

  • Wie auch schon bei den Vorgängern kann man einen Screenshot auch anfertigen, wenn man mit der Handkante ĂĽber den Bildschirm von einer Seite zur anderen wischt.

Comments are closed.