Self-Publisher-Charts vom 28.7.: Wir begrüßen vier Neueinsteiger

Noch immer dominieren 2-Euro- und Kindle-Wochendeals die Top 100 von Amazon. Ach ja? Tatsächlich gehören mindestens 47 der 100 Titel (also eines mehr als in der letzten Woche) nicht zu dieser Gruppe, denn sie gehören zu Self Publishern, die sich noch selbst auch um ihre Werbeaktionen kümmern müssen. Trotz der vielen offiziellen Deals haben es diesmal auch wieder vier Neueinsteiger in die Charts geschafft, dazu kommen drei Wiedereinsteiger.

Interessant ist, mit welch unterschiedlichen Strategien sich Autoren dauerhaft oben halten. Während einige (Volker Ferchau, BC Schiller fallen mir auf) immer wieder mit den Preisen spielen, setzen andere (Melanie Hinz, Marah Woolf, Carina Bartsch) auf dauerhaft hohe Preise, die offenbar ebenso bereitwillig gezahlt werden.

Der mittlere Preis der Top 100 liegt in dieser Woche bei 2,35 Euro, ist also etwas gesunken. Die Zahlen im einzelnen:

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.