Software-Tipp: Bücher gemeinsam online schreiben, lektorieren und in Buch und eBook umwandeln

Die Firma Booktype (BoD-Nutzer kennen sie, weil sie den Online-Editor programmiert hat) bietet seit ein paar Monaten mit Omnibook einen Service, mit dessen Hilfe Sie Ihr nächstes Buch nicht nur online schreiben, sondern auch gleich noch mit anderen (etwa Lektoren) gemeinsam bearbeiten und schließlich auch als sauberes E-Book und Print-PDF ausgeben lassen können. Omnibook funktioniert dabei angenehm simpel: Sie laden entweder eine Word- oder ePub-Datei hoch oder starten Ihr neues Werk auf einer leeren Seite.

Pro (kostenlosem) Account ist dabei maximal ein Buch möglich. Aber Sie können für Ihr nächstes Buch natürlich einen neuen Account eröffnen. Anderen Omnibook-Nutzern (etwa Ihrem Lektor oder der Co-Autorin) geben Sie auf Wunsch Zugriff auf Ihren Text. Die Gesraltungsmöglichkeiten sind begrenzt und entsprechen typischen eBook-Fähigkeiten (Tabellen werden aber unterstützt). Wer Word bedienen kann, kommt auch mit Omnibook zurecht.

Nach abgeschlossener Arbeit gehts an die Produktion. Per Klick auf “Buch ausgeben” entstehen ePub, Mobi, Bildschirm-PDF und sogar ein für den Druck geeignetes PDF. Mit letzterem war ich im Test noch nicht ganz zufrieden, hier fehlt es definitiv an Flexibilität, etwa was die Formate und die Gestaltung des Inhaltsverzeichnisses betrifft. Doch die E-Book-Umwandlung funktioniert sehr gut und erspart die Nutzung externer Software, sofern die gebotenen Features ausreichen.

Omnibook_2

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.