Wer mit wem? Welche Selfpublishing-Anbieter Sie miteinander kombinieren können

Cat and dog together lying on a white background

“Wenn ich mein E-Book bei X veröffentliche, kann ich mein Taschenbuch dann bei Y drucken lassen?” Solche Fragen bekomme ich immer wieder zu den unterschiedlichsten Selfpublishing-Anbietern. Deshalb hier eine Übersicht, wer mit wem gern zusammenarbeitet.

Neues Regal für Amazon-exklusiv-Autoren: “Exklusive Kindle eBooks”

Nach der Kindle-Leihbücherei hat Amazon ein neues digitales Regal in den eigenen Buchladen gestellt: Die Abteilung “Exklusive Kindle eBooks” führt nur Bücher auf, die allein auf dem Kindle erhältlich sind.
Kein Eintritt für deutsche Verlage: Für deutsche Titel heißt das gleichzeitig, dass es sich lediglich um Werke von Self Publishern und der Amazon-Verlagsabteilung handelt, denn deutsche Verlage haben sich dazu verpflichtet, alle Buchhändler gleich zu behandeln (und zu beliefern).

Tipp: KDP Select mit Vorbestell-Möglichkeit bei anderen Anbietern kombinieren

Auf eine interessante Kombinations-Möglichkeit weist Autor Thorsten Nesch in seinem Blog hin: KDP Select passt bestens zum neuen Vorbestell-Feature des Distributors Smashwords. Die Idee: ein Titel, der bei KDP Select angemeldet und damit für 90 Tage exklusiv bei Amazon erhältlich ist, wird in der Zwischenzeit bei den anderen Anbietern als vorbestellbar gelistet. Vorbestellungen sind keine… Tipp: KDP Select mit Vorbestell-Möglichkeit bei anderen Anbietern kombinieren weiterlesen

Die Self-Publisher-Charts vom 18. August: mit Amazon-Hilfe zur absoluten Mehrheit

In Amazons Top 100 machen sich in dieser Woche mit 53 Prozent erneut die unabhängigen Autoren breit  – diesmal allerdings dank einer Werbeaktion des Anbieters. Alle dort gelisteten eBooks bevölkern nun auch die Top 100, selbst das mit 3,99 Euro teuerste Werk hat es geschafft. Daran ist Amazons großer Einfluss auf die Marktgestaltung gut zu erkennen… Die Self-Publisher-Charts vom 18. August: mit Amazon-Hilfe zur absoluten Mehrheit weiterlesen