Hauptfiguren-No-Go: Unheldischer Held, unschurkischer Schurke

Neben massiven Problemen mit ihren Nebenfiguren leidet die TV-Serie »The Nightmanager« (Großbritannien 2016; Drehbuch: David Farr) auch an fatalen Fehlern ihrer Hauptfiguren – fatale Fehler nicht als erzählerisches Instrument, sondern als tödliche Schwäche im Skript.

Welche Fehler sind das, welche Auswirkungen haben sie und wie können Sie die Fehler in Ihrem eigenen Roman vermeiden?

Schreib-Tipp: Nur engagierte Charaktere schaffen engagierte Leser

Wir alle mögen Menschen, die sich leidenschaftlich für etwas einsetzen. Wir mögen sie, weil sie funkeln und leuchten, weil sie intensiv sind, Energie ausstrahlen, weil sie mitreißen, weil wir uns wünschen, so zu sein wie sie, weil sie uns inspirieren und uns Hoffnung für unser Leben geben.

Über solche Menschen würden wir sogar einen ganzen Roman lesen.

So machen Sie den Auftritt Ihres Romanhelden unvergesslich – Charaktere einführen (Teil 1)

Scary girl in bath stretching her hand to camera, Halloween theme

Sie werden von entfernten Bekannten auf eine Party eingeladen. Sie gehen hin, erwartungsvoll und zugleich ein wenig ängstlich. Das Loft, in das die Gastgeber eingeladen haben, gefällt Ihnen. Der Blick über die Stadt und den Fluss raubt Ihnen den Atem. Auch das Büffet biegt sich mit allem, was Sie gerne essen und trinken, sogar den 2003er Saint-Émilion sehen Sie, Ihren absoluten Lieblingsbordeaux. Die Einrichtung? He, genau Ihr Geschmack. Aber etwas fehlt doch da noch … Richtig: die anderen Gäste.