Gastbeitrag: Was gibt es Neues beim Selfpublisher-Verband?

Vor nun über vier Jahren haben sich auf meine Initiative hin in Frankfurt knapp zehn Autorinnen und Autoren versammelt, um den Selfpublisher-Verband e.V. zu gründen. Heute hat der Verband etwa 600 Mitglieder, ist in allen wichtigen Gremien vertreten und kann so seine Mitglieder dabei unterstützen, selbstbestimmt, frei und professionell ihre Werke zu veröffentlichen. Ich habe Vorstandsmitglied Jana von Bergner gebeten, aus ihrer Sicht etwas zum aktuellen Profil des Verbandes zu schreiben. Jana hat das Wort.

Neues vom Selfpublisher-Verband: Justiziar berät, neue Projekte und Vorteile

Regelmäßige Leser der Selfpublisherbibel haben es schon mitbekommen: Ich bin seit Februar auch Vorsitzender des Selfpublisher-Verbands. Der Verband hat sich einige spannende Ziele auf die Fahnen geschrieben, etwa eine verbesserte Zusammenarbeit mit dem Buchhandel, eine transparente Dienstleistungslandschaft und eine Professionalisierung seiner Mitglieder.

Seit der Buchmesse hat sich dazu einiges getan. Es gibt aber auch ein paar konkrete Angebote für Mitglieder:

Es geht los: Selfpublisher-Verband in Frankfurt gegründet

Im “Haus des Buches” des Börsenvereins in der Frankfurter Braubachstraße fand gestern die Gründungsversammlung des Selfpublisher-Verbandes statt. Der Verein, der bis zur vollständigen Rechtsfähigkeit noch die Eintragung ins Vereinsregister abwarten muss, will sich für die spezifischen Interessen deutschsprachiger Autorinnen und Autoren einsetzen, die verlagsunabhängig publizieren. Weitere Informationen finden Interessierte auf der Website des Verbandes (im Aufbau).