Über die Self-Publisher-Bibel

Vor etwa neun Monaten lief auf der deutschen Crowdfunding-Plattform Startnext unsere Kampagne für die “Self-Publisher-Bibel“. Sie sollte das “erste umfassende Handbuch für alle” werden, “die Bücher verlagsunabhängig publizieren wollen, ob als E-Book oder im Print-on-Demand-Verfahren.” Die Finanzierung war nicht erfolgreich – wir konnten etwa die Hälfte der Summe sichern. Nicht genug, den Bedingungen des Crowd Funding zu genügen, aber ein ermutigendes Ergebnis. Verschiedene andere Projekte (Kindle Fire HD – das inoffizielle Handbuch, Meltworld Shanghai, Beisha – Getötet) hatten Vorrang – doch nun ist endlich Zeit, auch diese Idee wieder voranzubringen. Die Self-Publisher-Bibel wird eine kostenlose Ressource zum Thema Self Publishing sein, mit Schwerpunkt auf der Technik, etwa zum Umgang mit Jutoh, Calibre oder Sigil, aber auch Neuigkeiten aus der Szene. Wer sie unterstützen will, wird dazu die Möglichkeit bekommen, zum Beispiel durch den Kauf von Jutoh – das inoffizielle Handbuch, das ich hiermit offiziell ankündige 😉

Vielen Dank schon mal

Matthias Matting

PS: Updates wird es auch über Facebook und Twitter geben.

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.