Autoren-Tipp: “Buch der Woche”-Wahlen als Marketing-Instrument

Der “Schnulze der Woche” gebührt zweifellos die Ehre, diese Art der Leserwahl hierzulande populär gemacht zu haben: Jede Woche stellt das Angebot eine Reihe guter Liebesromane vor und lässt schließlich die Leser ihre Favoriten bestimmen. Inzwischen sind andere auf den Trend aufgesprungen. Diese Wahl-Plattformen gibt es derzeit:

Schnulze der Woche

Liebesroman der Woche

Krimi der Woche

  • Was: Krimis und Thriller (Neuerscheinungen, drei)
  • Abstimmung: Facebook
  • Einreichen über: Facebook
  • Newsletter: nein
  • Werbung: keine (derzeit keine Website)

SF der Woche

Was bringt die Teilnahme bei einer Wahl zum Buch der Woche?

Zunächst natürlich die Ehre, gewonnen zu haben. Aber was ist sonst zu erwarten?

  • Sichtbarkeit unter Fans des Genres
  • Aktivierung der eigenen Fans, Verbesserung der Fan-Bindung
  • Verbesserte Sichtbarkeit bei Google & Co.
  • Autorenname wid unter Genre-Fans bekannter

Dass die Verkaufszahlen bei den Gewinnern rapide anwachsen, dürfte allerdings eher nicht zu erwarten sein.

Matthias Matting
  • Matthias Matting
  • Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat ĂŒber 50 BĂŒcher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. FĂŒr sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der MĂŒnchner Verlagsgruppe tĂ€tig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist fĂŒr das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor fĂŒr SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

One Comment

  • Die in dem Artikel vorgestellte Seite “Liebesroman der Woche” gibt es leider nicht mehr 🙁

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.