Autoren-Tipp: Umsatzsteuer-Rechnungen an Apple, Kobo und Google stellen

Nicht nur an Amazon müssen Sie eine Rechnung mit “Reverse Charge”-Hinweis stellen. Auch für Apple und Kobo brauchen Sie das Verfahren. Austauschen müssen Sie hierbei lediglich Adresse und Umsatzsteuer-ID. Schreiben Sie mit dem Musterformular  an:

Apple:

  • iTunes s.à r. l., 8 rue Heinrich Heine, L-1720 Luxembourg,
  • VAT-Number: LU20165772

Kobo:

  • KOBO EUROPE SA, 4-6 Avenue de la Gare, L-1610 Luxembourg,
  • VAT-Number: LU25257178

Google:

  • Google Ireland, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland
  • VAT-Number: IE6388047V

Das gilt allerdings nur, wenn Sie die Anbieter selbst beliefern. Falls Sie einen Distributor nutzen, erspart Ihnen das diese Rechnungen.

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.