eReader-News: Amazon stellt leichteren und dünneren Basis-Kindle vor

Beinahe zwei Jahre hatte der Basis-Kindle zum günstigsten Preis auf dem Buckel. Heute hat Amazon seinen Nachfolger angekündigt, der erneut einfach nur “Kindle” heißt. Ab 20. Juli wird das neue Kindle-Modell verfügbar sein. Seinem älteren Bruder sieht er wie aus dem Gesicht geschnitten ähnlich. Amazon verspricht aber ein dünneres und leichteres Gehäuse (“11% dünner und 16% leichter”) sowie doppelt so viel Speicher wie bisher.

Auf die Beleuchtung verzichtet der Hersteller bei dem 70 Euro teuren Einsteigergerät (80 Euro ohne Werbung). Das verkauft Amazon als Feature: “Blaues Licht von hintergrundbeleuchteten Displays” unterdrücke die “Produktion des schlaffördernden Hormons Melatonin”. Da der Kindle kein Licht abstrahle, könne man damit also ungestört einschlafen.

Die interne Software gleicht der der anderen Modelle – alle Funktionen etwa von Paperwhite oder Oasis werden unterstützt.

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.