eReader-News: Amazon verheiratet Kindle-Dokument-Funktion mit CloudDrive

Alles, was Kindle-Besitzer im Bereich “Persönliche Dokumente” unter “Mein Kindle” gespeichert haben, ist ab sofort auch im Amazon Cloud Drive desselben Accounts zu finden. Der Kindle-Hersteller ermöglicht es damit, auch von anderen Geräten aus auf die persönlichen Dokumente zuzugreifen.

Allerdings mit einer Einschränkung, die man auch als Feature betrachten könnte: Die Dokumente sind im Cloud Drive nicht konvertiert (wie auf dem Kindle), sondern in ihrem Original-Format abgelegt. Nicht geändert wurde die Weise, wie die Funktion arbeitet: Nach wie vor kann man sich auf diese Art Dokumente per E-Mail an den Kindle schicken, die dieser umgewandelt anzeigt.

Der kostenlose Cloud Drive jedes Kindle-Accounts ist 5 GB groß.

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.