Kindle-AllStar-Boni für April 2018: etwa auf gleichem Niveau

Wenn man die für das Erreichen eines AllStar-Bonus nötigen Zahlen für April 2018 mit denen für März 2018 vergleicht, muss man zunächst berücksichtigen, dass der April einen Tag weniger hatte. Wären die Werte konstant geblieben, hätte das also eine faktische Steigerung bedeutet. Tatsächlich sind sie ein bisschen geschrumpft, was also bereinigt um die Monatslänge heißt, dass das hohe Niveau des März gehalten wurde.

Doch starten wir wie immer bei den Buch-Boni. Hier ging es im April bei etwa 590.000 Seiten los (März: 570.000). Der Sprung zu den 500 Euro vollzog sich bei etwa eimer Million Seiten (März: 850.000 Seiten). Die Top-Titel wurden im April also stärker gelesen als im Vormonat. Um 750 Euro zu erhalten, mussten es mindestens zwischeb 1,6 und 2 Millionen Seiten sein.

Wie sieht es bei den Autoren-Boni aus? Der Startpunkt liegt mit 650.000 statt 660.000 Seiten etwas niedriger. Für 1500 Euro benötigten KDP-Nutzer diesmal ca. 940.000 Seiten statt 950.000 im März. Der Übergang zu den 2500 Euro Bonus liegt bei etwa 1,7 Millionen Seiten (März: 1,6 Millionen). Für 3500 Euro mussten es mindestens 2,7 Millionen Seiten sein (hier ist trotz Rekordbeteiligung die Datenlage dürftig) . Für den 5000er-Bonus dürfte der Übergang bei etwa 3,1 Millionen Seiten gelegen haben. Die Schwelle zum höchsten Bonus von 7500 Euro muss im April wieder über 4 Millionen Seiten gelegen haben.

Matthias Matting
  • Matthias Matting
  • Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

2 Pingbacks

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.