Kindle-Unlimited-Quoten für Februar 2022: ein Zwanzigstel nach oben

Nach dem deutlichen Knick im Januar, wo die Kindle-Unlimited-Quote auf nur noch 0,2685 Cent gefallen war, ging es im nur 28 Tage langen Februar wieder ein Stück nach oben. Und zwar um knapp fünf Prozent auf 0,2815 Cent pro Seite. Zeitgleich schrumpfte Amazon den weltweiten Fond von 37,5 auf 35,7 Millionen Euro. Das sind ebenfalls fünf Prozent. Mit dem Budget vom Januar hätte die Quote also den Zehn-Prozent-Absturz vom ersten Monat des Jahres wettmachen können.

Auf den ersten Blick könnte man auf die Idee kommen, im Februar wäre weniger gelesen worden. Der Monat hatte aber zehn Prozent weniger Tage als der Januar. Damit entsprechen zehn Prozent weniger Gesamtseiten exakt den fehlenden Tagen. Ich bin sehr gespannt, wie es im März (erneut 31 Tage) dann weitergeht.

Die Länder im einzelnen (bitte gern fehlende Zahlen ergänzen):

  • Deutschland: 0,2815 Cent (€)
  • Großbritannien: 0,3139 Pence = 0,3737 Cent (€)
  • Frankreich: 0,3610 Cent (€)
  • Spanien: 0,3789 Cent (€)
  • Italien: 0,3819 Cent (€)
  • Niederlande: noch keine Angaben
  • USA: 0,4497 Cent ($) = 0,4104 Cent (€)
  • Kanada: 0,3961 Cent (CAD) = 0,2832 Cent (€)
  • Indien: 0,86145 INR = 0,1031 Cent (€)
  • Brasilien: 0,008412 BRL = 0,1486 Cent (€)
  • Mexiko: 0,074843 MXN = 0,3279 Cent (€)
  • Japan: 0,487352 JPY = 0,3759 Cent (€)
  • Australien: 0,3412 AUD = 0,2240 Cent (€)

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.