Kindle-Unlimited-Quoten für September 2021: das Herbst-Plateau beginnt

Im September ging es in den vergangenen Jahren stets ein deutliches Stück nach oben. Der erste Herbstmonat enttäuscht auch in diesem Jahr nicht. Mit 0,2829 Cent pro Seite geht es fast auf das Niveau von Dezember 2020 und immerhin um sechs Prozent nach oben – allerdings von einen Rekordtiefststand im August. Den weltweiten Fonds hat Amazon dabei abermals erhöht – von 33,5 Millionen auf 34,3 Millionen Euro. Das entspricht 2,4 Prozent. Der Großteil der Steigerung geht also auf Kosten der insgesamt gelesenen Seiten. Da der September allerdings einen Tag kürzer war, wurde in der Summe insgesamt weltweit nicht weniger gelesen (aber auch nicht mehr).

Wie wird es weitergehen? Wenn die langjährigen Trends sich bestätigen, erwartet uns im Oktober ein ähnlicher Betrag, bevor es dann ab Januar wieder kräftig nach unten geht.

Die Länder im einzelnen (bitte gern fehlende Zahlen ergänzen):

  • Deutschland: 0,2829 Cent (€)
  • Großbritannien: 0,3155 Pence = 0,3739 Cent (€)
  • Frankreich: 0,4002 Cent (€)
  • Spanien: 0,4118 Cent (€)
  • Italien: 0,415 Cent (€)
  • Niederlande: noch keine Angaben
  • USA: 0,4519 Cent ($) = 0,3896 Cent (€)
  • Kanada: 0,3981 Cent (CAD) = 0,2777 Cent (€)
  • Indien: 0,86575 INR = 0,09946 Cent (€)
  • Brasilien: 0,008864 BRL = 0,14 Cent (€)
  • Mexiko: 0,075208 MXN = 0,3188 Cent (€)
  • Japan: 0,489787 JPY = 0,3696 Cent (€)
  • Australien: 0,3595 AUD = 0,23 Cent (€)

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.