Kindle-Unlimited-Quoten und AllStar-Boni für August 2022

Pünktlich wie immer erreichten alle KDP-Nutzer heute die Mitteilungen zum KindleUnlimited-Fonds des Vormonats, in diesem Fall also für August. Der stieg von 43,8 auf 44,8 Millionen Euro. Was bedeutet das für die Quoten pro Seite? Das verrät erst ein Blick auf die Excel-Abrechnung. Sie fällt leicht, und zwar von 0,2688 Cent pro Seite im Juli auf nun 0,2669 Cent pro Seite. Was den zweitniedrigsten Betrag in der Geschichte darstellt. Sehr grob gerechnet, müssten damit weltweit im August 16,7 Milliarden Seiten über KindleUnlimited gelesen worden sein. Bei einer mittleren Länge von 500 KENP-Seiten pro Buch sind das 33 Millionen komplette E-Books. Leider wissen wir recht wenig über die typische KindleUnlimited-Leserin. Nimmt man an, dass sie pro Monat zehn E-Books verschlingt, müsste es weltweit 3,3 Millionen KU-Nutzer:innen geben. In diesem Fall wäre KU allerdings ein Zuschussgeschäft für Amazon, denn die 3,3 Millionen Nutzer:innen zahlen ja maximal ca. 30 Millionen Dollar netto für ihr Abo. Es ist natürlich möglich, dass Amazon KU als Kundenbindungsinstrument nutzt. Ich vermute allerdings eher, dass sie zumindest ein ausgeglichenes Budget anstreben. Das würde bedeuten, dass KU-Nutzer:innen im Mittel eher 5 als 10 Titel pro Monat konsumieren. Dann hätten wir gut 6 Millionen zahlende Kunden und Kundinnen, was zum Fonds für die Bezahlung der Schreibenden eher passt.

Genug Spekulation. Wie geht es weiter? Nachdem im August 2021 der bisherige Minusrekord aufgestellt worden war, ging es im September wieder über 0,28 Cent. Das war bisher jedes Jahr so – außer 2015, als die neue seitenbasierte Abrechnung gerade eingeführtworden war. Also erwarte ich das ganz kühn auch für den September 2022.

Die Länder im einzelnen (bitte gern fehlende Zahlen ergänzen):

  • Deutschland: 0,2669 Cent (€)
  • Großbritannien: 0,2977 Pence = 0,3414 Cent (€)
  • Frankreich: 0,3261 Cent (€)
  • Spanien: 0,3593 Cent (€)
  • Italien: 0,3516 Cent (€)
  • Niederlande: noch keine Angaben
  • USA: 0,4263 Cent ($) = 0,4263 Cent (€)
  • Kanada: 0,3755 Cent (CAD) = 0,2839 Cent (€)
  • Indien: 0,78516 INR = 0,0983 Cent (€)
  • Brasilien: 0,007976 BRL = 0,1520 Cent (€)
  • Mexiko: 0,070952 MXN = 0,3533 Cent (€)
  • Japan: 0,444193 JPY = 0,3096 Cent (€)
  • Australien: 0,3235 AUD = 0,2168 Cent (€)

Kurz nach der E-Mail zum KU-Fonds folgt für die, die es betrifft, neuerdings auch eine Nachricht zum AllStar-Bonus. Der genaue Betrag ist dann in den neuen KDP-Berichten zu finden. Dort müssen Sie zum August wechseln und die Excel-Datei herunterladen. Sie enthält einen eigenen Reiter mit den Boni und dem jeweiligen Buch. Die Auszahlungen sind wie erwartet sehr unterschiedlich und richten sich – wie angekündigt – nicht nur nach der Anzahl gelesener Seiten.

Welche Signale könnten noch eine Rolle spielen? Das habe ich zuletzt im August in einem eigenen Artikel diskutiert.

Lässt sich noch mehr herausfinden? Bestimmt. Im Oktober werden wir einen neuen Versuch starten.

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert