Self Publishing für Fachbuchautoren: Umfrage des Dienstleisters Tredition

Auch für Fachbuch-Autoren ist Self Publishing eine interessante Option. Self-Publishing-Dienstleister Tredition hat die eigenen Nutzer zu Motivationen und Problemen befragt. Es kamen 415 Antworten zusammen. Hier ein paar Auszüge:

Welche Reaktion gab es von den Verlagen auf die von Ihnen eingereichten Manuskripte?

  • 38 % Zusage und Buchveröffentlichung innerhalb von 12 Monaten
  • 27 % Absage innerhalb von 12 Monaten mit Begründung
  • 19 % Absage innerhalb von 12 Monaten ohne Begründung
  • 16 % Keine Reaktion

Der Anteil von Manuskript-Zusagen ist im Fachbuch-Bereich definitiv größer als bei Belletristik. Trotzdem gab es auch in jedem 6. Fall keine Antwort.

Weshalb haben Sie sich für Self-Publishing entschieden?

  • 83 % Sofortige Veröffentlichung
  • 49 % Kreative Freiheit bei Buchgestaltung
  • 49 % Entscheidungshoheit über Verkaufspreis
  • 27 % Höhere Provision als bei traditionellen Verlagen

Die fehlende Wartezeit ist Fachbuch-Autoren noch wichtiger als die kreative Freiheit. Ihr Wissen veraltet eben schnell.

Was haben Sie beim Self-Publishing als große Herausforderung empfunden?

  • 41 % Design und Layout
  • 34 % Inhaltlicher Aufbau des Buches
  • 33 % Auswahl des passenden Dienstleisters
  • 17 % Festlegung des Verkaufspreises
  • 20 % Andere (z.B. Marketing)

Als fachliche Experten haben die Autoren mit dem Stoff weniger Probleme als mit der Gestaltung.

Welche Werbemaßnahmen haben Sie als Self-Publishing-Autor seit der Veröffentlichung für Ihr Buch unternommen?

  • 57 % Lese-Empfehlung innerhalb des beruflichen Umfelds
  • 54 % Social-Media-Maßnahmen
  • 50 % Mitteilung an die Presse
  • 32 % Buchvorstellungen
  • 18 % Lesungen
  • 15 % Werbeanzeigen
  • 10 % Gar keine eigenen Werbemaßnahmen
  • 38 % Andere Maßnahmen

Das berufliche Umfeld liegt knapp vor den Social Networks.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in News Verschlagwortet mit ,

Von Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch “Reise nach Fukushima” erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis “derneuebuchpreis.de” in der Kategorie Sachbuch. Matting war als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS und als Autor für SPACE, Federwelt und Telepolis. Schließlich gibt er auch Online-Kurse sowie Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.