Selfpublishing-Umfrage 2020: Die Auswertung (Teil 3) – Vermarktung, Rezensionen, Outsourcing

Creative team; Flat design

Im zweiten Teil der Auswertung der Selfpublishing-Umfrage 2020 haben wir unter anderem gesehen, dass Tolino Media insgesamt in der Beurteilung zu KDP aufschließen konnte. In diesem Abschnitt der Auswertung kümmern wir uns um das, was viele Self-Publisher am liebsten tun (oder etwa nicht?) – das Vermarkten. Welche Marketing-Maßnahmen werden genutzt, und was wird evtl. vergessen?

Selfpublishing-Umfrage 2020: Die Auswertung (Teil 2) – Veröffentlichungsstrategien

Creative team; Flat design

Hobby- und Profi-Autoren verbindet auch im Selfpublishing immer weniger, das könnte das Fazit des ersten Teils der Auswertung sein. Im zweiten Teil sehen wir uns konkrete Veröffentlichungswege an. Wie wirken sie sich auf die Einnahmen aus? Was schätzen die Teilnehmer der Umfrage an den Dienstleistern?

Selfpublishing-Umfrage 2020: Die Auswertung (Teil 1) – Hobby vs. Professionalisierung

Creative team; Flat design

Es ist wieder einmal vollbracht – 1895 Menschen haben Zeit investiert, um etwas mehr quantitative Klarheit in die Selfpublishing-Welt zu bringen. Das sind etwas weniger als 2019, aber immer noch Vize-Rekord. Die Ergebnisse können unter dem Titel “Hobby vs. Professionalisierung” stehen.

Die große Umfrage zum Stand des Selfpublishing im deutschsprachigen Raum 2020

Creative team; Flat design

HEUTE LETZTE CHANCE

Auch in diesem Jahr wollen wir mit Ihrer Hilfe herausfinden, wie es um verlagsunabhängiges Publizieren in den deutschsprachigen Ländern bestellt ist. Wer sind sie, die Self-Publisher*innen, und wie arbeiten sie? Welche Veränderungen zu den Vorjahren haben sich ergeben? Welche Probleme hat die Branche gelöst, und welche neuen Aufgaben sind absehbar? Was hilft Autorinnen und Autoren, und womit sind sie besonders zufrieden? Dazu brauchen wir Ihre Mitarbeit.

Selfpublishing-Umfrage 2019: Die Auswertung (Teil 3) – Vermarktung, Rezensionen, Outsourcing

Creative team; Flat design

Im zweiten Teil der Auswertung der Selfpublishing-Umfrage 2019 haben wir gesehen, dass die meisten TeilnehmerInnen in der Woche etwa vier Stunden für das Marketing aufwenden. Das ist relativ wenig – am Anfang dürfte der nötige Aufwand eher in der Größe der Schreibzeit liegen. Welche Marketing-Maßnahmen werden genutzt, und was wird evtl. vergessen?

Selfpublishing-Umfrage 2019: Die Auswertung (Teil 1) – Einkommensschere klafft auf

Creative team; Flat design

Allerbesten Dank! Mit 2013 Antworten hat die Selfpublishing-Umfrage in diesem Jahr einen neuen Rekord aufgestellt – 2013 Nutzer haben diesmal teilgenommen. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Zahl mehr als verdoppelt. Lag es daran, dass die Zahl der Fragen von 50 auf 40 gesunken ist? Wenn ja, wäre das ein positiver Effekt, denn das ermöglicht eine noch deutlich bessere Statistik.

LETZTE CHANCE: Die große Umfrage zum Stand des Selfpublishing im deutschsprachigen Raum 2019

(Bild: 6kor3dos / depositphotos.com)

Auch in diesem Jahr wollen wir mit Ihrer Hilfe herausfinden, wie es um verlagsunabhängiges Publizieren in den deutschsprachigen Ländern bestellt ist. Wer sind sie, die Self-Publisher, und wie arbeiten sie? Welche Veränderungen zu den Vorjahren haben sich ergeben? Welche Probleme hat die Branche gelöst, und welche neuen Aufgaben sind absehbar? Was hilft Autorinnen und Autoren, und womit sind sie besonders zufrieden? Dazu brauchen wir Ihre Mitarbeit.